Arroyo Pando

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arroyo Pando
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Arroyo Pando bei El Pinar

Arroyo Pando bei El Pinar

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Südamerika, Uruguay
Flusssystem Río de la Plata
Abfluss über Río de la Plata → Atlantik
Quelle östlich von San BautistaVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung in den Río de la Plata zwischen El Pinar und Neptunia-34.795833333333-55.860555555556Koordinaten: 34° 47′ 45″ S, 55° 51′ 38″ W
34° 47′ 45″ S, 55° 51′ 38″ W-34.795833333333-55.860555555556
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Einzugsgebiet 973 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Pantanosa, de la Horqueta, Arroyo Cochengo, Arroyo del Descarnado, Arroyo La Pedrera, del Juncal, Grande, de Ramos, Pantanosa, Arroyo Tropa Vieja
Rechte Nebenflüsse Vera, del Valdenegro, Arroyo del Sauce, Arroyo Frasquito, Arroyo de Escobar

Der Arroyo Pando ist ein im Süden Uruguays gelegener Fluss.

Der linksseitige Nebenfluss des Río de la Plata entspringt etwa zwei Kilometer östlich von San Bautista und mündet nach Nord-Süd-Verlauf auf dem Gebiet des Departamentos Canelones zwischen den Badeorten El Pinar und Neptunia in ebendiesen. Im Bereich der Mündung erschwert dabei eine große Sandbank den Abfluss des Gewässers, was –in Kombination mit fehlender Raumplanung– dazu führte, dass der Küstenabschnitt von Neptunia verstärkt der Erosion ausgesetzt ist. Dies hatte bereits die Zerstörung mehrerer dort errichteter Häuser zur Folge. Die Größe des Einzugsgebiets des Arroyo Pando beträgt rund 973 km².[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arroyo Pando – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen auf der Internetpräsenz der naturwissenschaftlichen Fakultät der Universidad de la República.