Bayamón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bayamón
Siegel von Bayamón
Siegel
Flagge von Bayamón
Flagge
Lage auf Puerto Rico
Bayamón (Puerto Rico)
Bayamón
Bayamón
Basisdaten
Gründung: 1772
Staat: Vereinigte Staaten
Außengebiet: Puerto Rico
Koordinaten: 18° 23′ N, 66° 9′ W18.388333333333-66.15833333333316Koordinaten: 18° 23′ N, 66° 9′ W
Zeitzone: Atlantic Standard Time (UTC−4)
Einwohner: 241.142 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 2.132,1 Einwohner je km²
Fläche: 113,1 km² (ca. 44 mi²)
Höhe: 16 m
Postleitzahl: 00959
Vorwahl: +1 787
FIPS:

72-06593

GNIS-ID: 1609615
Webpräsenz: www.municipiodebayamon.com
Bürgermeister: Ramón Luis Rivera, Hijo (PNP)

Bayamón (El Pueblo del Chicharrón) ist eine Stadt im Norden von Puerto Rico.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wird gelegentlich mit dem Beinamen El Pueblo del Chicharrón (‚Dorf der Schweineschwarte‘) versehen. Juan Ramírez de Arrellano verlieh Bayamón am 22. Mai 1772 Stadtrechte. Der Name leitet sich angeblich von einem einheimischen Indianerhäuptling namens Bahamon ab; anderen Angaben zufolge ist der Name von dem Taíno-Wort Bayamongo abgeleitet, dem Namen eines Flusses, der durch die Stadt fließt.

Sonstiges[Bearbeiten]

Bayamón ist eine der größten Städte auf Puerto Rico. Sie liegt in einem von fünf Ballungsräumen der Insel. Sie ist in die Distrikte Buena Vista, Cerro Gordo, Dajaos, Guaraguao Abajo, Guaraguao Arriba, Hato Tejas, Juan Sánchez, Minillas, Nuevo, Pájaros, Pueblo and Santa Olaya aufgeteilt.

Eine Besonderheit ist die Stadthalle, die über eine Straße führt. An der Stelle ist der Boden transparent, so dass die Besucher unter sich die Fahrzeuge sehen können.

In Bayamón fährt seit 2003 eine Schnellbahn (Tren Urbano). Daneben fährt eine weitere Bahn im Park Trensito.

Die Stadt ist der Sitz von drei Universitäten:

  • Universidad Central de Bayamón (UCB)
  • American University
  • National College

Bekannte Bayamónesen sind Francisco Oller, The-Mars-Volta-Gitarrist Omar Alfredo Rodriguez-Lopez, Chuito de Bayamón und die Box-Weltmeister Hector „Macho“ Camacho, Daniel Santos und Orlando Maldonado.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bayamón, Puerto Rico – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien