Benjamín Jiménez Hernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benjamín Jiménez Hernández (* 31. März 1938 in Pénjamo) ist Altbischof von Culiacán.

Leben[Bearbeiten]

Benjamín Jiménez Hernández empfing am 28. Juli 1963 die Priesterweihe. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 13. Mai 1989 zum Weihbischof in Culiacán und Titularbischof von Sullectum.

Der Apostolische Delegat in Mexiko, Girolamo Prigione, weihte ihn am 29. Juni desselben Jahres zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Emilio Carlos Berlie Belaunzarán, Bischof von Tijuana, und Luis Rojas Mena, Bischof von Culiacán.

Am 4. Oktober 1993 wurde er zum Bischof von Culiacán ernannt. Von seinem Amt trat er am 18. März 2011 zurück.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Luis Rojas Mena Bischof von Culiacán
1993–2011
Jonás Guerrero Corona