Berik Abdrachmanow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berik Abdrakhmanov (* 12. Mai 1986) ist ein kasachischer Boxer.

2010 wurde Abdrakhmanov in Camp Lejeune Militärweltmeister im Leichtgewicht (-60 kg). Bei den Asienmeisterschaften 2013 gewann er mit einem Finalsieg über Sailom Adi, Thailand (2:1), die Goldmedaille. Bei den Weltmeisterschaften im selben Jahr erreichte Abdrakhmanov das Halbfinale. In diesem stand ihm der spätere Weltmeister Lázaro Álvarez, Kuba, gegenüber, dem er mit 2:1 Punktrichterstimmen unterlag, womit Abdrakhmanov die Bronzemedaille gewann.

Quellen[Bearbeiten]

  • amateur-boxing.strefa.pl