Bildträger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leinwand auf Holzrahmen als Bildträger

Als Bildträger wird in der bildenden Kunst der Untergrund eines Bildes bezeichnet.

In der Tafelmalerei besteht der Bildträger üblicherweise aus Holz. Textile Bildträger werden als Leinwand bezeichnet, obwohl dieser allgemein gängige Begriff nicht immer richtig ist, da er eigentlich nur für Textilien aus Flachs zutrifft. Weitere übliche Bildträger in der bildenden Kunst sind Karton oder Papier, seltener Blech, Glas, Keramik und andere Materialien.

In der Fresko- und Seccomalerei dient Putz auf Mauerwerk als Untergrund des Bildes.

Literatur[Bearbeiten]

  • Frank Büttner, Andrea Gottdang: Einführung in die Malerei: Gattungen, Techniken, Geschichte. Beck, München 2013, ISBN 978-340-66413-4-3.