Bintan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bintan
Straße auf Bintan (2008)
Straße auf Bintan (2008)
Gewässer Südchinesisches Meer
Inselgruppe Riau-Inseln
Geographische Lage 1° 5′ N, 104° 29′ O1.0833333333333104.48333333333348Koordinaten: 1° 5′ N, 104° 29′ O
Lage von Bintan
Fläche 1173 km²
Höchste Erhebung Bintan-besar
348 m
Hauptort Tanjung Pinang

Bintan (indonesisch Pulau Bintan) ist die größte der indonesischen Riau-Inseln südöstlich von Singapur im Malaiischen Archipel.

Geografie[Bearbeiten]

Bintan liegt vor der Ostküste Sumatras und südöstlich von Singapur, südlich der malaysischen Halbinsel und östlich der indonesischen Inseln Batam und Rempang. Die Fläche der Insel umfasst 1173 km², ihre Küstenlinie 246,2 km. Die höchste Erhebung ist der Bintan mit 348 m [1].

Im Südwesten liegen weitere, kleine Inseln:

  • Mapur im Westen
  • Bintan Timur
  • Kelong
  • Gin-besar und Numbing
  • Mantang im Süden

Tanjung Pinang im Süden ist die Inselhauptstadt und zugleich auch die Hauptstadt der Provinz Riau-Inseln.

Verkehr[Bearbeiten]

Fährverbindungen bestehen mit Singapur und Batam [2].

Wirtschaft[Bearbeiten]

Tourismus und Industrie sind wichtige Wirtschaftsfaktoren.

Bintan versorgt Singapur über eine unterseeische Pipeline mit Trinkwasser. Bei der Errichtung der Trinkwasserspeicher wurden Anfang der 1990er Jahre 6 Dörfer mit über 2.000 Familien umgesiedelt, aber nur unzureichend entschädigt.

Bei Protesten im Januar 2000 kappten Demonstranten die Energieversorgung einer Industrieansiedlung, andere besetzten touristische Anlagen. Eine Forderung war eine nachträglich höhere Entschädigung bei der Enteignung der Böden. Die Proteste wurden niedergeschlagen, eine Person erschossen [3].

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://islands.unep.ch/IHB.htm#704
  2. http://user.chollian.net/~hwayon/sing/bintan.htm
  3. http://www.iias.nl/nl/31/IIAS_NL31_10.pdf