Bistum Chikmagalur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Chikmagalur
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Bangalore
Diözesanbischof Anthony Swamy Thomasappa
Emeritierter Diözesanbischof John Baptist Sequeira
Fläche 14.015 km²
Pfarreien 34 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Einwohner 3.020.000 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken 38.680 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Anteil 1,3 %
Diözesanpriester 55 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordenspriester 19 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 523
Ordensbrüder 21 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordensschwestern 245 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale St. Joseph’s Cathedral

Das Bistum Chikmagalur (lat.: Dioecesis Chikmagalurensis) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Chikmagalur.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Chikmagalur wurde am 16. November 1963 durch Papst Paul VI. mit der Apostolischen Konstitution Indicae regionis condicio aus Gebietsabtretungen des Bistums Mysore errichtet und dem Erzbistum Bangalore als Suffraganbistum unterstellt.[1] Am 14. November 1988 gab das Bistum Chikmagalur Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Shimoga ab.

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Chikmagalur umfasst die Distrikte Chikmagalur und Hassan im Bundesstaat Karnataka.

Bischöfe von Chikmagalur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paulus VI: Const. Apost. Indicae regionis condicio, AAS 56 (1964), n. 11, S. 666f.