Bistum Grand Falls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Grand Falls
Basisdaten
Staat Kanada
Metropolitanbistum Erzbistum Saint John’s, Neufundland
Diözesanbischof Robert Anthony Daniels
Generalvikar William Houlahan
Fläche 42.368 km²
Pfarreien 30 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 186.300 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 37.900 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 20,3 %
Diözesanpriester 30 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.263
Ordensschwestern 21 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Immaculate Conception Cathedral
Website www.rcdiocesegrandfalls.ca

Das Bistum Grand Falls (lat.: Dioecesis Grandicataractensis) ist eine in Kanada gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Grand Falls-Windsor.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Grand Falls wurde am 29. Februar 1856 durch Papst Pius IX. aus Gebietsabtretungen des Bistums Neufundland als Bistum Harbour Grace errichtet. Es wurde dem Erzbistum Saint John’s, Neufundland als Suffraganbistum unterstellt. Das Bistum Harbour Grace gab am 13. Juli 1945 Teile seines Territoriums zur Gründung des Apostolischen Vikariates Labrador ab. Am 22. Februar 1958 wurde das Bistum Harbour Grace in Bistum Harbour Grace-Grand Falls umbenannt. Das Bistum Harbour Grace-Grand Falls wurde am 30. Oktober 1964 in Bistum Grand Falls umbenannt.

Ordinarien[Bearbeiten]

Bischöfe von Harbour Grace[Bearbeiten]

Bischöfe von Harbour Grace-Grand Falls[Bearbeiten]

  • John Michael O’Neill, 1958–1964

Bischöfe von Grand Falls[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]