Bixa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bixa
Annattostrauch (Urucum, Achiote) (Bixa orellana)

Annattostrauch (Urucum, Achiote) (Bixa orellana)

Systematik
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Malvenartige (Malvales)
Familie: Annattogewächse (Bixaceae)
Gattung: Bixa
Wissenschaftlicher Name
Bixa
L.

Bixa wird von manchen Autoren als einzige Gattung in der Familie der Annattogewächse (Bixaceae) angesehen, die zur Ordnung der Malvenartigen (Malvales) gehört. Die Gattung enthält fünf Arten, die bekannteste ist der Annattostrauch (auch Orleansbaum) (Bixa orellana), eine Gewürz- und Färbepflanze.

Beschreibung[Bearbeiten]

Bixa sind Bäume oder Sträucher mit gelbem oder rötlichem Saft. Die Laubblätter sind ebenso wie Früchte und frische Triebe mit braunen, schildartigen Haaren besetzt, stehen wechselständig, sind einfach und ganzrandig, langgestielt und mit kleinen Nebenblättern versehen.

Die endständigen Blütenstände sind thyrsenartig. An den Blütenstielen sind unterhalb der Kelchblätter fünf deutlich sichtbare Drüsen. Die großen und dekorativen Blüten sind zwittrig, fünfzählig und radiärsymmetrisch. Die je fünf Kelch- und Kronblätter sind unverwachsen und dachziegelartig angeordnet. Sie stehen wechselnd versetzt zueinander, die Kelchblätter fallen nach der Blüte ab, die Kronblätter sind weiß oder rosa. Die zahlreichen unverwachsenen Staubblätter stehen in Bündeln. Die zwei Theken der Staubbeutel sind hufeisenförmig und öffnen sich an ihrer Spitze entlang kurzer Schlitze. Aus zwei bis vier Fruchtblättern entsteht der oberständige Fruchtknoten mit nur einem Fach. Die Plazentation ist parietal, es gibt zahlreiche Samenanlagen. Die Bestäubung erfolgt durch Bienen.

Die kurz gestielte Kapselfrucht ist gelegentlich mit Dornen besetzt. Die zahlreichen Samen sind umgekehrt-eiförmig und von einer Sarkotesta umkleidet, die sich bei Feuchtigkeit in einen Brei verwandelt.

Die Chromosomengrundzahl beträgt x=7.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Gattung ist neuweltlich. Aufgrund seiner wirtschaftlichen Bedeutung ist der Annattostrauch mittlerweile weltweit in den Tropen verbreitet, teils auch eingebürgert. Die anderen Arten der Gattung sind endemisch im Amazonas-Becken.

Systematik[Bearbeiten]

Die Gattung mit fünf Arten:

Nachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Annattogewächse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien