Blaunacken-Mausvogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blaunacken-Mausvogel
Blaunacken-Mausvogel (Urocolius macrourus)

Blaunacken-Mausvogel (Urocolius macrourus)

Systematik
Ordnung: Mausvögel (Coliiformes)
Familie: Mausvögel (Coliidae)
Gattung: Urocolius
Art: Blaunacken-Mausvogel
Wissenschaftlicher Name
Urocolius macrourus
(Linnaeus, 1766)

Der Blaunacken-Mausvogel (Urocolius macrourus) ist ein afrikanischer Vogel aus der Familie der Mausvögel.

Merkmale[Bearbeiten]

Der 34 cm lange, plumpe Blaunacken-Mausvogel hat ein braunes oder graues fellartiges Gefieder mit einer Federhaube und einem blauen Nacken. Die verlängerten Mittelschwanzfedern machen mehr als die Hälfte der Körperlänge aus. Er kann die erste und vierte Zehe sowohl nach vorne als auch nach hinten richten, was ihm sehr beweglich macht. Häufige weiche und pfeifende, zweisilbige Rufe werden sowohl im Flug als auch von einer Sitzwarte abgegeben.

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich in einem breiten Band südlich der Sahara von Senegal bis Somalia und von dort südwärts bis nach Tansania. Der Vogel ist ein Bewohner der Dornbuschsavanne.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Blaunacken-Mausvogel ist ein sehr geselliges Tier, das in Gruppen von 20 bis 30 Individuen lebt, mit denen es gemeinsam brütet, Staubäder nimmt, Futter sucht und sich ausgiebig wechselseitig putzt. Es ernährt sich hauptsächlich von grünen Blättern, die nur langsam verdaut werden. Daneben ergänzen Früchte, Samen und Insekten die Nahrung.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Die unordentlichen, flachen Schalennester aus Pflanzenmaterial, die oft mit grünen Blättern ausgekleidet sind, werden recht nahe beisammen in einem Busch oder Baum gebaut. Das Gelege aus durchschnittlich drei Eiern wird rund zwei Wochen lang bebrütet.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Blaunacken-Mausvogel – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien