Blizzard Beach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blizzard Beach
Ort Orlando, Florida
Eröffnung 1. April 1995[1]
Art Wasserpark
Resort Walt Disney World Resort
Thematisierung Schmelzendes Skigebiet
Homepage Blizzard Beach Homepage
Betreiber The Walt Disney Company

Blizzard Beach ist ein Wasserpark im Walt Disney World Resort in Orlando, Florida.

Der Park eröffnete am 1. April 1995 und war der dritte Wasserpark in Walt Disney World nach River Country (mittlerweile geschlossen) und Typhoon Lagoon.[1] Das Thema des Parks beruht auf einer Disney Legende. Nach einem starken Schneesturm in der Gegend wollte ein Geschäftsmann Floridas erstes Skigebiet eröffnen. Der Schnee blieb allerdings nicht lange liegen. Zurück blieben ein Berg mit wassergefüllten Skischanzen und ein Sessellift. Die Anlage sollte bereits geschlossen werden, als beobachtet wurde, wie ein Alligator eine Schanze hinabrutschte und in einem Wasserbecken landete. Danach wurde das Skigebiet als Wasserpark wiedereröffnet. Als Maskottchen dient ein Alligator mit dem Namen Ice Gator.

Die Mehrzahl der Rutschen beginnt auf dem Mount Gushmore, einem künstlichen Hügel mit einer Höhe von 27 Metern. Darin ist die Technik der Rutschen untergebracht, so dass nach außen hin keine Wasserleitungen zu sehen sind. Die Rutschen auf dem Gipfel sind in drei Pisten (Slopes) unterteilt : Grün, Rot und Violett

Alle Wasserbecken sind auf eine Temperatur von 26 °C geheizt.

Das Mitbringen von Kühltaschen ist im Park erlaubt, verboten sind allerdings Glasflaschen und Alkohol, allerdings können Bier und Cocktails käuflich erworben werden.

Grüne Piste[Bearbeiten]

Die Rutschen der grünen Piste sind alle einrohrige Wasserrutschen, die sich am höchsten Punkt der Mount Gushmore befinden.

  • Summit Plummet ist die größte Rutsche des Parks. Mit einer Höhe von 36 Meter ist sie die zweithöchste (und zweitschnellste) Rutsche der Welt. Je nach Größe und Gewicht können bis zu 90 km/h erreicht werden. Die Rutsche war bis zur Eröffnung der Insano (Ceará, Brasilien, 41 Meter, 105 km/h [2] ) im Guinness-Buch der Rekorde als höchste free fall Rutsche der Welt erwähnt. (Mindestgröße 122 cm)
  • Teamboat Springs ist eine Wildwasser-Rafting-Rutsche für die ganze Familie. Vier bis sechs Personen können in großen Gummirafts (englisch raft: Schlauchboot) durch Stromschnellen die 426 Meter lange Strecke bis ins Tal gleiten.
  • Slush Gusher ist eine 27 Meter hohe und 76 Meter lange Rutsche auf der eine maximale Geschwindigkeit von 56 km/h erreicht werden kann. Durch zwei kleine Schanzenelemente verliert der Rutschende kurzzeitig den Kontakt zur Rutsche und hat das Gefühl zu fliegen.
Der Zieleinlauf der Downhill Double Dipper

Violette Piste[Bearbeiten]

  • Downhill Double Dipper ist eine seit-an-seit Rennrutsche. Sie besteht aus zwei geraden 15 Meter hohen und 70 Meter langen Rutschen, deren Thema ein Skirennen ist. Beide Teilnehmer sitzen in Plastikreifen, beim Start wird ein Tor entfernt, das den Reifen zurückhält, somit entfällt das selbständige Anschieben. Maximale Geschwindigkeit 40 km/h, Mindestgröße 122 cm.
  • Snow Stormers ist eine Mattenrutsche, die aus drei gewundenen 105 Meter langen Röhren besteht. Die Gäste rutschen in Bauchlage auf den Matten durch einen nachgebildeten Slalom-Abfahrtskurs.
  • Toboggan Racers besteht aus acht parallel verlaufenden 75 Meter langen Bahnen. Die Teilnehmer können sich ein Rennen liefern, in dem sie mit ihren Matten die mit Buckeln versehenen Bahnen dem Ziel entgegen gleiten.

Rote Piste[Bearbeiten]

Runoff Rapids ist die einzige Attraktion der roten Piste. Sie besteht aus drei 180 Meter langen gewundenen Röhren, von denen eine komplett geschlossen ist. Die Strecke kann mit Reifen für eine oder zwei Personen absolviert werden. Alle drei Rutschen enden im gleichen Zielbecken.

Talebene[Bearbeiten]

Meltaway Bay ist ein 4000 Quadratmeter großer Wellenpool, der sich am Fuße des Mount Gushmore befindet. In den Pool läuft ständig Schmelzwasser nach und erzeugt kleine Wellen.

Der Cross Country Creek ist ein etwa 900 Meter langer ringförmiger Kanal mit langsamer Strömung (lazy river), der am Außenrand des Parks verläuft. Die Gäste können sich auf Reifen liegend um den Park und durch eine kühle Eishöhle treiben lassen. In dieser werden sie gelegentlich mit kaltem Schmelzwasser abgekühlt. Es gibt sieben Einstiegsmöglichkeiten, so dass die Gäste sich einen beliebigen Teil der Strecke treiben lassen können. Die komplette Runde dauert 20 bis 30 Minuten.

Ski Patrol ist der Bereich für Kleinkinder

  • Leisure Pool- Der Pool enthält Eisberge, auf denen Kinder unter 12 Jahren den Pool überqueren können.
  • Fahrenheit Drops – ist eine Seilbahn für Kinder unter 150 cm Größe, an deren Ende sie in ein 250 cm tiefes Wasserbecken fallen.
  • Freezin' Pipe Springs – eine Rutsche ohne Größenbegrenzung.
  • Cool Runners- eine breite Reifenrutsche mit Stromschnellen.

Tike's Peak besteht aus sanften Rutschen, die Miniaturausgaben der Attraktionen von Blizzard Beach darstellen. Außerdem gibt es einen Spielbrunnen mit Wasserdüsen. Größenbegrenzung 122 cm.

The Chairlift - Der Sessellift bringt die Gäste in Dreier-Sesseln zur Spitze des Mount Gushmore. Die Sessel sind mit Sonnenschirm und Skiern ausgerüstet, passend zur Thematisierung des Parks. Außer für körperbehinderte Gäste gibt es keine Talfahrt.

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b WDWNews.com - Walt Disney World Resort
  2. Insano | Beach Park

Weblinks[Bearbeiten]