Kissimmee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kissimmee
Osceola County Courthouse in Kissimmee
Osceola County Courthouse in Kissimmee
Lage in County und Bundesstaat
Osceola County Florida Incorporated and Unincorporated areas Kissimmee Highlighted.svg
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County:

Osceola County

Koordinaten: 28° 18′ N, 81° 25′ W28.303888888889-81.41277777777820Koordinaten: 28° 18′ N, 81° 25′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 59.682 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.381,5 Einwohner je km²
Fläche: 44,8 km² (ca. 17 mi²)
davon 43,2 km² (ca. 17 mi²) Land
Höhe: 20 m
Postleitzahlen: 34741-34747, 34758, 34759
Vorwahl: +1 321, 407
FIPS:

12-36950

GNIS-ID: 0285145
Website: www.kissimmee.org
Bürgermeister: Jim Swan

Kissimmee ist eine Stadt und zudem der County Seat des Osceola County im US-Bundesstaat Florida mit 59.682 Einwohnern (Stand: 2010).

Geographie[Bearbeiten]

Kissimmee liegt rund 25 km südlich von Orlando. Die Stadt ist Teil der Metropolitan Statistical Area (MSA) Orlando–Kissimmee–Sanford, Florida (genannt Greater Orlando), in der gut 2,1 Millionen Menschen leben.

Geschichte[Bearbeiten]

Kissimmee wurde Mitte des 19. Jahrhunderts unter dem Namen Allendale gegründet. Im Jahre 1883 wurde der Ort offiziell in Kissimmee umbenannt. In den Jahren 1894 und 1895 suchte eine lange Kälteperiode die Region heim. Sie verursachte schwere Ernteausfälle. Im Jahre 1900 bekam Kissimmee Elektrizität. Im Jahre 1943 wurde das Monument of States eingeweiht. Eine Sturmflut im Jahre 1956 verursachte etwa 2 Millionen US$ Schaden in Kissimmee. Nachdem im Jahre 1971 der Disney-Park eröffnet wurde, änderte sich auch die bis dahin größte Einnahmequelle der Stadt von der Landwirtschaft zum Tourismus.

Demographische Daten[Bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 59.682 Einwohner auf 26.275 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 1.381,5 Einw./km². 66,1 % der Bevölkerung waren Weiße, 12,4 % Afroamerikaner, 0,6 % Ureinwohner und 3,4 % Asian Americans. 13,0 % waren Angehörige anderer Ethnien und 4,7 % verschiedener Ethnien. 58,9 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 40,9 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 20,8 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 72,1 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,85 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 3,24 Personen.

28,9 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 26,6 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 26,6 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 13,9 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 34 Jahre. 48,6 % der Bevölkerung waren männlich und 51,4 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 38.158$, dabei lebten 19,6 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[1]

Im Jahr 2000 war englisch die Muttersprache von 55,30 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 37,92 % und 6,78 % hatten eine andere Muttersprache.[2]

Sport[Bearbeiten]

In Kissimmee befindet sich das Osceola County Stadium, ein 1984 gebautes Baseballfeld mit Platz für 5.130 Zuschauer. In dem Stadion halten die Houston Astros ihr Spring Training ab. Ebenfalls in Kissimmee befinden sich der 1996 gebaute Osceola County Softball Complex sowie der Austin-Tindall Regional Park.

Verkehr[Bearbeiten]

Das Stadtgebiet wird vom Florida’s Turnpike (mautpflichtig) sowie den U.S. Highways 17, 92 (SR 600), 192 (SR 530) und 441 (SR 500) durchquert.

Der Bahnhof Kissimmee ist eine Station der Züge Silver Star und Silver Meteor der Bahngesellschaft Amtrak auf der Linie von Miami nach New York City. Spätestens bis 2017 soll Kissimmee an die Linie der SunRail von DeLand über Orlando nach Poinciana angeschlossen werden.

Kissimmee besitzt mit dem Kissimmee Gateway Airport einen eigenen Flughafen. Der nächste internationale Flughafen ist der Orlando International Airport (rund 20 km nordöstlich).

Kriminalität[Bearbeiten]

Die Kriminalitätsrate lag im Jahr 2010 mit 349 Punkten (US-Durchschnitt: 266 Punkte) im durchschnittlichen Bereich. Es gab einen Mord, 19 Vergewaltigungen, 122 Raubüberfälle, 457 Körperverletzungen, 856 Einbrüche, 2.192 Diebstähle, 170 Autodiebstähle und 17 Brandstiftungen.[3]

Besonderes[Bearbeiten]

Im Osceola Heritage Park befindet sich die Silver Spurs Arena, eine Konzert- und Veranstaltungsarena, sowie das Osceola County Stadium. Unweit der Stadt befindet sich ein großer Disney-Park.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  2. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  3. http://www.city-data.com/crime/crime-Kissimmee-Florida.html