Book-Packaging

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Book-Packaging (engl.: „Buchverpackung“) bezeichnet das Angebot fertiger, verkaufsfähiger Buchprojekte an Buchverlage.

Book-Packager sind selbständig tätige Dienstleister, die Bücher konzipieren und gemeinsam mit Autoren sowie freien Mitarbeitern aus den Bereichen Lektorat, Korrektorat, Drucksatz, Grafik und Fotografie sowie Mediengestaltung so weit ausarbeiten, dass sie Verlagen als fertige Produkte angeboten werden können. Des Weiteren kümmern sie sich oftmals um Vermarktung, Lizenzhandel und Öffentlichkeitsarbeit.

Literatur[Bearbeiten]

  • Klaus-W. Bramann und Ralf Plenz (Hg.): Verlagslexikon. Bramann Verlag, Frankfurt am Main 2002, ISBN 3-934054-13-7.

Weblinks[Bearbeiten]