Braunmantelliest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Braunmantelliest
Brown-headed Paradise-Kingfisher.jpg

Braunmantelliest (Tanysiptera danae)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Rackenvögel (Coraciiformes)
Familie: Eisvögel (Alcedinidae)
Unterfamilie: Lieste (Halcyoninae)
Gattung: Paradieseisvögel (Tanysiptera)
Art: Braunmantelliest
Wissenschaftlicher Name
Tanysiptera danae
Sharpe 1880

Der Braunmantelliest (Tanysiptera danae) ist eine Eisvogel-Art in Neuguinea.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Braunmantelliest erreicht eine Größe von 23 cm. Er hat einen roten Schnabel. Kopf, Nacken und Flügel sind bräunlich, sein Rumpf ist hell-rötlich gefärbt. Seine langen Schwanzfedern - charakteristisch für einen Paradieseisvogel - sind bläulich.

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Habitat des Braunmantelliestes liegt in tiefgelegenen Waldgebieten im äußersten Osten von Neuguinea. Seine Nahrung besteht hauptsächlich aus Insekten, die er am Boden fängt.

Literatur[Bearbeiten]

  • C. Hilary Fry, Kathie Fry: Kingfishers, Bee-Eaters, & Rollers. Princeton, New Jersey 1992, 1999, ISBN 0-691-04879-7

Weblinks[Bearbeiten]