Bryan Buckley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bryan Buckley (* 3. September 1963 in Sudbury, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent, der 2013 für einen Oscar nominiert wurde.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Bryan Buckley wurde 1963 in Sudbury, Massachusetts geboren. Neben seinen Kurzfilmen stellt er auch Werbespots her, die unter anderem bei Werbeunterbrechungen des Super Bowls gezeigt wurden.[1] Mit seinem Kurzfilm Asad aus dem Jahr 2012, für den er neben der Regietätigkeit auch das Drehbuch verfasste, erhielt Buckley bereits sechs Auszeichnungen bei Filmfesten und eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Kurzfilm.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1999: New Jersey Turnpikes
  • 2004: The Wake-up Caller (Kurzfilm)
  • 2004: Krug (Kurzfilm)
  • 2010: No Autographs (Dokumentarkurzfilm)
  • 2012: Asad (Kurzfilm)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Commercials. Abgerufen am 22. Februar 2012.