Bryant Clifford Meyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bryant Clifford Meyer auf der Bühne

Bryant Clifford "Cliff" Meyer (* in Cleveland, Ohio, USA) ist ein US-amerikanischer Musiker. Er ist Gründungsmitglied der Post-Rock-Band Red Sparowes sowie Mitglied der Bands Isis, Palms und Windmills By The Ocean. Solo veröffentlicht er auch unter dem Pseudonym Taiga.

Biografie[Bearbeiten]

Meyer lernte ab der sechsten Klasse Klavier und Saxophon. Erst später - im Alter von 17 Jahren - entdeckte er die Gitarre als Instrument für sich[1]. 1994 gründete er mit zwei weiteren Gitarristen die Band The Gersch, die keinen Bass verwendete, sondern die drei Gitarren tiefer stimmte. Über den ungewöhnlichen Klang von The Gersch wurde gesagt, dass er Kyuss wie Motörhead klingen ließe[2]. Seit dem 2000er Album "Celestial" ist Meyer Mitglied der Band Isis, wo er den ausgestiegenen Gitarristen Jay Randall ersetzte[3]. Dort spielt er nicht nur Gitarre, sondern befasst sich auch mit Elektronika und Synthesizern[4]. 2003 gründete er mit seinem Isis-Kollegen Jeff Caxide die Band Red Sparowes[5]. Außerdem spielte er mit befreundeten Musikern im gleichen Jahr ein Album unter dem Bandnamen Windmills By The Ocean ein, das 2006 veröffentlicht wurde[6]

Diskografie[Bearbeiten]

mit The Gersch[Bearbeiten]

  • Bloodbottom (Single, 1997)
  • The Gersch, (Album, 2006)

mit Isis[Bearbeiten]

  • Celestial (Album, 2000)
  • SGNL>05 (EP, 2001)
  • Oceanic (Album, 2002)
  • Oceanic: Remixes & Reinterpretations (Remixalbum, 2004)
  • Panopticon (Album, 2004)
  • Live.01 (Livealbum, 2004)
  • Live.02 (Livealbum, 2004)
  • Live.03 (Livealbum, 2005)
  • Live.04 (Livealbum, 2006)
  • In the Fishtank 14 (Split-EP mit Aereogramme, 2006)
  • In the Absence of Truth (Album, 2007)
  • Holy Tears (Single, 2008)
  • Not in Rivers, but in Drops (Single, 2008)
  • Shades of the Swarm (Boxset, 2008)
  • Wavering Radiant (Album, 2009)

mit Red Sparowes[Bearbeiten]

  • Red Sparowes (Demo, 2004)
  • At the Soundless Dawn (Album, 2005)
  • Untitled (Split-EP mit Gregor Samsa, 2005)
  • Every Red Heart Shines Toward the Red Sun (Album, 2006)
  • Oh Lord, God of Vengeance, Show Yourself! (Livealbum, 2006)
  • Triad (Split-EP mit Made out Of Babies und Battle Of Mice, 2006)
  • Black Tar Prophecies Vol. I (Split-EP mit Grails)
  • Aphorisms (EP, 2008)

mit Windmills By The Ocean[Bearbeiten]

  • Windmills By The Ocean (Album, 2006)

mit Palms[Bearbeiten]

  • Palms (Album, 2013)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Red Sparowes: Cliff Meyer and Josh Graham auf themusicedge.com (englisch), abzurufen im Wayback Archive
  2. Carly Carioli: Mp3 exclusives: The Gersch and 5ive, The Phoenix, 29. Juni 2006
  3. Isis im Allmusic Guide (englisch)
  4. Bryant Clifford Meyer auf metalstorm.ee (englisch)
  5. Red Sparowes - Every red heart shines toward the red sun auf Plattentests.de
  6. Windmills by the Ocean bei amazon.com (englisch)