Buholmråsa fyr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buholmråsa fyr ist ein Leuchtturm an der norwegischen Küste in der Kommune Osen in Sør-Trøndelag. Der Leuchtturm steht auf der Insel Sønnaholmen in der Nähe des Ortes Sætervik. Der Leuchtturm wurde 1916 errichtet und ist 23,5 Meter hoch; sein Feuer hat eine Reichweite von 17 Seemeilen. Im Jahr 1965 wurde zusätzlich ein Funkfeuer eingerichtet, das eine Reichweite von 20 Seemeilen hat. Seit seiner Umstellung auf automatischen Betrieb im Jahr 1994 ist er unbemannt. Der Turm und seine Nebengebäude aus den Jahren 1917 bzw 1946 stehen unter Denkmalschutz.

Der Leuchtturm markiert das südliche Ende der Folla, eines offenen Küstenabschnittes und gefährlichen Fahrwassers.

Meteorologische Station[Bearbeiten]

Das norwegische meteorologische Institut betreibt auf dem Leuchtturm eine Wetterstation. Seit November 1965 werden in der 18 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Station Wetterdaten aufgezeichnet. Nachfolgende Tabelle gibt die ermittelten Durchschnittswerte wieder:

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
Temperatur (°C) 0,5 0,7 1,9 4,0 8,0 10,8 12,5 13,0 10,7 7,5 3,9 1,6 6,3
Niederschlag(mm) 79 64 61 56 43 49 65 71 100 106 86 90 870

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

64.40166666666710.452777777778Koordinaten: 64° 24′ 6″ N, 10° 27′ 10″ O