Burg Fürstenberg (Hüfingen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w1

Burg Fürstenberg
Burgareal an der Nordwestecke des Fürstenberg

Burgareal an der Nordwestecke des Fürstenberg

Entstehungszeit: um 1175
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Burgrest
Ständische Stellung: Grafen, Herzöge
Ort: Hüfingen-Fürstenberg
Geographische Lage 47° 53′ 26,5″ N, 8° 33′ 36,4″ O47.89078.5601918Koordinaten: 47° 53′ 26,5″ N, 8° 33′ 36,4″ O
Höhe: 918 m ü. NN

Die Burg Fürstenberg ist die Ruine einer Höhenburg auf dem Fürstenberg 918 m ü. NN bei dem Ortsteil Fürstenberg der Stadt Hüfingen im Schwarzwald-Baar-Kreis in Baden-Württemberg.

Geschichte[Bearbeiten]

Eine Burg auf dem Fürstenberg existierte vermutlich ab dem 12. Jahrhundert. Als Erbauer kommen Dienstmannen der Zähringer Herzöge infrage, die in Neudingen am Fuße des Berges ansässig waren. 1175 erstmals schriftlich erwähnt, ging die Burg in diesem Jahr von den Grafen von Zollern an die Zähringer über. 1218 verstarb mit Berthold V. (1186–1218) der letzte Zähringer Herzog. Sein Erbe auf dem Fürstenberg traten die mit ihnen verwandtschaftlich verbundenen Grafen von Urach an. Bis 1250 verlegte Heinrich von Urach († 1283 oder 1284) seinen Wohnsitz auf den Fürstenberg und benannte sich hernach als Graf Heinrich von Fürstenberg. Er ließ Burg und Siedlung auf dem Fürstenberg ausbauen, die 1278 das Stadtrecht erhielt. Mit Beginn des 16. Jahrhunderts wurde die Burg umgebaut und die Befestigungsanlagen erneuert. Im Bauernkrieg von 1524/25 erstürmten Aufständische den Fürstenberg. Im Jahr 1632, während des Dreißigjährigen Kriegs, fielen Burg und Stadt ihrer weitgehenden Zerstörung anheim. Nach der Brandkatastrophe von 1841 endgültig verwüstet wurde Fürstenberg am Fuße des Bergs wieder errichtet und ist heute Ortsteil von Hüfingen. Spätestens im 19. Jahrhundert wurden auch die Überreste der Burganlage beseitigt. Von ihr haben sich nur geringste Bauspuren erhalten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Max Miller, Gerhard Taddey: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands. Band 6. Baden-Württemberg. Stuttgart 1965.
  • Heiko Wagner, Bertram Jenisch: Der Fürstenberg - keltische Siedlung, Grafensitz, Kleinstadt. Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg. Stuttgart 2011. S.49-53.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burg Fürstenberg (Hüfingen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Plan Burg Fuerstenberg
Der Fürstenberg von Südwesten