Busselton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Busselton
BusseltonJetty1 gobeirne.jpg
Der Busselton Jetty mit 1.841 Metern Länge
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Western Australia.svg Western Australia
Gegründet: 1832
Koordinaten: 33° 39′ S, 115° 21′ O-33.648115.3464Koordinaten: 33° 39′ S, 115° 21′ O
Höhe: m
 
Einwohner: 21.407 (2011) [1]
 
Zeitzone: AWST (UTC+8)
Postleitzahl: 6280
 
LGA: Shire of Busselton
Webpräsenz:
Busselton (Westaustralien)
Busselton
Busselton
Busselton
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
9.6
 
29
14
 
 
11
 
28
14
 
 
21
 
26
13
 
 
41
 
23
11
 
 
118
 
19
9
 
 
174
 
17
8
 
 
166
 
16
8
 
 
117
 
17
8
 
 
75
 
18
8
 
 
51
 
20
9
 
 
24
 
24
11
 
 
13
 
27
13
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Bureau of Meteorology, Australia, Daten: 1877-2002[2]
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Busselton
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 28,5 28,4 26,1 22,8 19,3 17,2 16,3 16,7 18,1 20,1 23,6 26,5 Ø 21,9
Min. Temperatur (°C) 13,8 14,0 12,7 10,7 9,2 8,3 7,5 7,5 8,4 9,3 10,9 12,5 Ø 10,4
Niederschlag (mm) 9,6 10,8 21,3 41,2 118,2 173,6 165,7 116,8 75,0 51,1 24,1 13,2 Σ 820,6
Regentage (d) 2,5 2,3 4,1 7,8 15,3 19,3 21,3 19,2 15,6 12,3 6,8 3,5 Σ 130
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
28,5
13,8
28,4
14,0
26,1
12,7
22,8
10,7
19,3
9,2
17,2
8,3
16,3
7,5
16,7
7,5
18,1
8,4
20,1
9,3
23,6
10,9
26,5
12,5
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
9,6
10,8
21,3
41,2
118,2
173,6
165,7
116,8
75,0
51,1
24,1
13,2
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: Bureau of Meteorology, Australia, Daten: 1877-2002[2]

Busselton ist eine Stadt im australischen Bundesstaat Western Australia mit etwa 21.400 Einwohnern.

John Garrett Bussell (Porträt von 1840)

Busselton liegt an der australischen Westküste – etwa 220 Kilometer südlich von Perth.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Brite John Garrett Bussell (1803–1875) kam 1832 als erster europäischer Siedler und gründete die Siedlung an der Westküste Australiens. Nach seinem Familiennamen wurde der Ort benannt.

Mit der Fertigstellung des erstens Piers im Jahr 1865 mit einer Länge von 158,4 m kam für Busselton der wirtschaftliche Aufschwung, da dies einem Hafen gleichkam. Pferdewagen transportierten anfänglich die Güter von einem Ende zum anderen, 1911 wurden diese durch Dampf- und ab 1960 durch Diesellokomotiven ersetzt. Die letzte Verlängerung des Piers erfolgte im Jahr 1960 auf 1.837 m, der Hafenbetrieb wurde allerdings 1974 eingestellt. Der Busselton Jetty wurde durch den Zyklon Alby im Jahr 1978 und durch einen Brand 1999 teilweise zerstört.[4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Busselton Jetty[Bearbeiten]

Der 1853 bis 1865 errichtete Busselton Jetty gilt mit seinen fast zwei Kilometern Länge als einer der längsten Anlegestege in Holzbauweise. Aufgrund des seichten Küstenverlaufs und der Untiefen wurde hier ein sehr langer Steg für die Versorgung mit Wasserflugzeugen oder Schiffen benötigt.
Am Ende des Stegs befindet sich heute ein Unterwasserobservatorium, welches einen Einblick in die Unterwasserwelt vom Flachwasser bis zum 9 Meter tiefen Grund ermöglicht. Aufgrund der Strömungen an diesem Teil der australischen Westküste, insbesondere aufgrund des Leeuwin-Stroms, der vom Norden her für warme Wassertemperaturen sorgt, lassen sich zahlreiche tropische Fische und andere Meereslebewesen an den Holzpfählen des Busselton Jettys beobachten.[5]

Sport und Freizeit[Bearbeiten]

Triathlon[Bearbeiten]

In Busselton wird jährlich im Dezember der Ironman Western Australia sowie der Ironman 70.3 Busselton ausgetragen. Bei diesem Triathlon über die halbe Ironman-Distanz sind 1,9 km Schwimmen, 90,1 km Radfahren und 21,1 km Laufen zu bewältigen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Busselton, Western Australia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Busselton (Urban Centre/Locality) (Englisch) In: 2011 Census QuickStats. 28. März 2013. Abgerufen am 7. April 2014.
  2. Bureau of Meteorology, Australia: Klimainformationen Busselton. World Meteorological Organization, abgerufen am 6. April 2012.
  3. Busselton Tourism Western Australia
  4. Janine Günther, Jens Mohr, Westaustralien und das Top End, Verlag 360°, 2006, ISBN 3-9809763-1-9, S.167
  5. Ann Storrie: Beneath Busselton Jetty, 2003, Department of Conservation and Land Management, ISBN 0-73-075531-2.