Butterfinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Butterfinger
Logo von Butterfinger
Aktueller Besitzer Nestlé
Produkte Schokoriegel
Märkte USA
www.butterfinger.com
Butterfinger im Querschnitt

Butterfinger ist ein Markenname für einen Schokoriegel und einige ähnliche Lebensmittel der Firma Nestlé.

Erstmals wurde ein Riegel mit diesem Namen 1923 von der Curtiss Candy Company in den USA verkauft. Über Standard Brands und Nabisco gelangte die Marke zu Nestlé.[1] Dort gilt er als eine der meistverkauften Süßwaren. Er besteht aus einer Erdnusskrokantdecke auf Erdnussbuttercreme mit einer Schokoladenhülle.

Die Zutaten sind Zucker, Glukosesirup, geröstete Erdnüsse, Pflanzenfett, Melasse, Corn Flakes, Sojalecithin, Kondensmilch, Aroma, Farbstoff Allurarot AC, Maisstärke und Zitronensäure.

Bei der Herstellung wird gentechnisch veränderter Mais verwendet. Dies führte zu Protesten von Verbraucherschützern und Greenpeace, die im Juli 1999 zur Einstellung des Direktverkaufs in Deutschland führten.[2]

Am 1. April 2008 veröffentlichte Nestlé auf seinen Webseiten einen Aprilscherz, in dem die Änderung des Namens von Butterfinger auf Finger angekündigt wurde.[3]

Unter der Marke Butterfinger werden weitere Lebensmittel hergestellt und verkauft, die eine ähnliche Zusammensetzung und einen ähnlichen Geschmack haben:

  • Butterfinger BB's
  • Butterfinger Crisp
  • Butterfinger Stixx
  • Butterfinger ice cream bars
  • Butterfinger ice cream nuggets
  • Butterfinger Hot Chocolate

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. A brief history of Butterfinger. Nestlé, archiviert vom Original am 25. Februar 2005, abgerufen am 13. Oktober 2013.
  2.  Gennahrung. Nestlé nimmt "Butterfinger" aus dem Regal. In: Spiegel Online. 14. Juli 1999 (HTML, abgerufen am 13. Oktober 2013).
  3. http://www.thefingerbar.com/overview/aspx