Bygdin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bygdin
Boat on Bygdin.jpg
Geographische Lage Oppland, Norwegen
Abfluss Vinsteråne → Lågen
Städte am Ufer Eidsbugarden, Torfinnsbu, Bygdin
Größere Städte in der Nähe Beitostølen, Fagernes
Daten
Koordinaten 61° 22′ N, 8° 23′ O61.3630555555568.3858333333333Koordinaten: 61° 22′ N, 8° 23′ O
Bygdin (Oppland)
Bygdin
Höhe über Meeresspiegel f11048-1058 m
Fläche 39,89 km²f5
Länge 25 kmf6
Umfang 73,1 kmf9
Maximale Tiefe 215 mf10
Bygdin und andere Seen der Umgebung

Der Bygdin ist ein See in der norwegischen Provinz (Fylke) Oppland. Er liegt südöstlich des Jotunheimen-Gebirges, gerade außerhalb des Nationalparks.

Der See ist lang und schmal, die West-Ost-Ausdehnung beträgt 25 km. Im Gegensatz zum nördlich gelegenen, smaragdgrünen Gjendesee hat der Bygdin keine Zuflüsse von Gletschern, was dazu führt, dass seine Farbe tiefblau ist.

Zusammen mit dem Vinstri-See und dem Tyin-See ist er einer der größten Seen in der Region Valdres. Es wird durch einen Staudamm am Ostende reguliert und die Höhe schwankt zwischen 1048 m und 1058 m.

Am See liegen mehrere Touristenhütten; am Westende Eidsbugarden und Fondsbu, an der Nordseite Torfinnsbu und am Ostende der gleichnamige Ort Bygdin. Letzterer liegt direkt an der RV 51. Im Sommer verbindet ein Schiff, die 1912 in Dienst gestellte M/B Bitihorn, diese drei Orte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]