Byland Abbey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zisterzienserabtei Byland
Ruinen von Byland Abbey
Ruinen von Byland Abbey
Lage Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
EnglandEngland England
Koordinaten: 54° 12′ N, 1° 10′ W54.203055555556-1.1588888888889Koordinaten: 54° 12′ 11″ N, 1° 9′ 32″ W
Ordnungsnummer
nach Janauschek
261
Gründungsjahr 1147
Jahr der Auflösung/
Aufhebung
1537
Mutterkloster Furness Abbey
Primarabtei Kloster Clairvaux

Tochterklöster

Jervaulx Abbey

Das Kloster Byland Abbey in Yorkshire wurde 1135 in Calder als Tochterkloster von Furness Abbey gegründet, später nach Old Byland verlegt, wo es sich mit der Kongregation von Savigny 1147 dem Zisterzienserorden anschloss, und 1177 an seine jetzige Stelle verlegt. Zur selben Zeit war Byland Abbey neben den Abteien Fountains Abbey und Rievaulx Abbey eines der größten geistigen Zentren in dieser Region. Die Mönche lebten vor allem von der Schafzucht und von der daraus produzierten Wolle. Unter der Herrschaft Heinrich des VIII. wurde das Kloster aufgelöst. Heute stehen nur noch beeindruckende Ruinen davon.

Im 12. Jahrhundert wurde hier der englische Bischof Wimund gefangen gehalten, der sich zuvor als Pirat betätigt hatte.

Bauten und Anlage[Bearbeiten]

Die ursprüngliche Kirche wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts durch eine neue ersetzt, deren Ruine über 100 m lang ist und die drei Schiffe, ein Querhaus und einen flach geschlossenen Chor mit fünf Kapellen besaß. Auf beiden Querhausseiten befanden sich zwei weitere Kapellen. Hier sind noch Reste des Keramikbodenbelags erhalten. In der Fassade ist der untere Teil einer großen Fensterrose stehen geblieben. Vom Kapitelsaal, vom Refektorium und von der Wärmestube stehen noch Reste. Erkennbar ist noch die Konversengasse.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Byland Abbey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien