Camp Bastion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Camp Bastion ist ein großes Feldlager der Streitkräfte des Vereinigten Königreichs in Afghanistan nordwestlich von Lashkar Gah. Es entstand 2006 und umfasst eine Fläche von vier Meilen in der Länge und zwei Meilen in der Breite. Dort sind mehrere tausend britische Soldaten stationiert und es gibt ein Feldlazarett und einen eigenen großen Flugplatz. Innerhalb von Camp Bastion besteht das US-amerikanische Feldlager Camp Barber und das dänische Feldlager Camp Viking. In der Nachbarschaft befindet sich auch noch das fast 3 Quadratmeilen große US-amerikanische Feldlager Camp Leatherneck und das Feldlager Camp Shorabak der Afghanischen Nationalarmee.

Das Camp ist auch Hauptquartier des seit Mai 2006 britisch geleiteten multinationalen Provincial Reconstruction Team. Neben Briten beteiligen sich am PRT Lashkar Gah auch Vertreter der USA, Dänemarks und Estlands. Es umfasst etwa 250 Menschen.

Das Lager wurde mehrmals angegriffen. Beim Überfall vom 14. September 2012 starben zwei US-Marines, und sechs Harrier II-Kampfflugzeuge wurden zerstört, zwei weitere erheblich beschädigt.[1] Am 1. Oktober 2013 wurden die beiden Generalmajore Charles Gurganus und Gregg Sturdevant aus dem Dienst entlassen weil sie keine ausreichenden Vorkehrungen getroffen hatten um das Camp zu schützen. Es war die erste Entlassung von Generälen aufgrund von Fehlern im Kampf seit dem Vietnamkrieg.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Serious Questions About Inadequate Security
  2. Zwei US-Generäle nach Taliban-Angriff in Afghanistan entlassen

31.86666666666764.2Koordinaten: 31° 52′ 0″ N, 64° 12′ 0″ O