Camp Mackall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Camp Mackall aus der Luft

Camp Mackall ist ein Flugplatz (Army Airfield) und eine Ausbildungseinrichtung der US Army westlich von Fort Bragg im US-Bundesstaat North Carolina, dem Hauptquartier des XVIII Airborne Corps, der 82. US-Luftlandedivision, des US Army Special Operations Command (USASOC) und der Special Forces.

Der Stützpunkt dient primär der Auswahl und Ausbildung der Special Forces und dem SERE-Training sämtlicher Sondereinsatzverbände der Army. Organisatorisch gehört er zu Fort Bragg.

Name[Bearbeiten]

Am 8. Februar 1943 erhielt der Stützpunkt General Order Number 6 den Namen Camp Mackall, zu Ehren von Private John Thomas (Tommy) Mackall, der als Fallschirmjäger des 503rd Parachute Infantry Regimentes während der Operation Torch, der alliierten Invasion in Nordafrika 1942, von einem französischen Jagdflugzeug tödlich verwundet wurde.

Einrichtungen[Bearbeiten]

Die Colonel Nick Rowe Special Forces Training Facility (dt. „Oberst-Nick-Rowe-Sondereinsatzkräfte-Trainingseinrichtung“) führt das Auswahl- und Qualifizierungsverfahren der Special Forces, den 24-tägigen Special Forces Assessment and Selection Course (dt. „Sondereinsatzkräfte Besetzungs- und Auswahlkurs“)[1], den nachfolgenden Special Forces Qualification Course („Q Course“) und das SERE-Training sowie diverse weitere Ausbildungsverfahren durch.

Die Hindernisbahn gilt als die anspruchsvollste Trainingseinrichtung dieser Art innerhalb der Army und wird umgangssprachlich nur Nasty Nick genannt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Camp Mackall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. This is 24 days of training like you’ve never experienced. And it’s all about survival. Your intelligence, agility and resourcefulness will all be tested. If you make it, you can continue on to the SF Qualification Course. bei goarmy.com Das ganze Prozedere siehe auf der angegebenen Webseite. (eingesehen am 17. Juni 2008)