Canfield Island Site

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canfield Island und der West Branch Susquehanna River vom Bald Eagle Mountain gesehen

41.242222222222-76.953055555556Koordinaten: 41° 14′ 32″ N, 76° 57′ 11″ W

Karte: Pennsylvania
marker
Canfield Island Site
Magnify-clip.png
Pennsylvania

Die Canfield Island Site, auch als Archeological Site 36LY37[1] bekannt, ist ein archäologischer Fundplatz im Lycoming County, Pennsylvania in den Vereinigten Staaten.[2] Die Fundstätte liegt auf Canfield Island im West Branch Susquehanna River,[3]:7 östlich von Williamsport in der Loyalsock Township.[4] Es wird angenommen, dass die Gegend von präkolumbianischen Indianern seit tausenden von Jahren besiedelt wurde; die ältesten Artefakte reichen bis in das zweite Jahrtausend vor Christus zurück.

Geographie[Bearbeiten]

Canfield Island ist eine 8,5 Hektar große künstliche Insel, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch das Graben eines Entwässerungskanals am westlichen Ufer des West Branch Susquehanna Rivers entstanden ist. Heute bildet dieser Graben das nördliche Ufer der Insel, der Fluss liegt auf der Südseite.[3]:2, 6, 7 Ein Großteil der Insel wurde in der historisch bekannten Zeit gepflügt und landwirtschaftlich genutzt, ein wesentlicher Teil der Insel wird heute jedoch von Wald bedeckt. Regelmäßig hat der Fluss Material auf der Insel abgelagert.[3]:2

Archäologische Untersuchungen[Bearbeiten]

Dass die Insel eine potentielle archäologische Fundstätte ist, war das Ergebnis einer vorläufigen Untersuchung, die von einer Gruppe von Mitgliedern der Society for Pennsylvania Archaeology 1958 durchgeführt wurde. Von 1960 an und periodisch bis 1980 durchgeführt, brachten Ausgrabungen eine Reihe von Artefakten zu Tage, die sich bis zu 15 m unter der Oberfläche befunden hatten;[3]:2, 3 an der Oberfläche liegende Artefakte waren über die gesamte Insel verstreut.[3]:7 Seit 1980 sind die Untersuchungen gelegentlich fortgeführt worden, etwa 2003 durch eine Gruppe vom Lycoming College in Williamsport.[5]

Die Ausgrabungen führten zu Entdeckungen von Artefakten aus einem Satz von archäologischen Phasen, der kompletter war als an den meisten vergleichbaren Stätten in Pennsylvania. Zwar sind Keramiken an dieser Stätte eher selten, das Vorhandensein von Holzkohle aus einer langen Reihe von Phasen lieferte jedoch eine Basis zur Bestimmung von Holzkohle, die an vielen anderen Stätten Pennsylvanias gefunden wurde. Eine weitere bedeutende Entdeckung war der Fund einer Reihe von großen Öfen unter einer Großzahl von Fischernetzen, was zur Theorie geführt hat, dass Canfield Island der Fischerei diente.[3]:3

Schild und Parkbank am West Branch Susquehanna River

Die archäologischen Untersuchungen führten zu dem Schluss, dass Canfield Island während der späten archaischen Periode vor ungefähr 3000 Jahren besiedelt war.[6][3]:3 Ein am tiefsten Punkt der Ausgrabungen entdecktes Fundstück kann zwar nicht genau datiert werden, stammt jedoch vermutlich aus der frühen archaischen Periode. Verschiedene Phasen der Woodland-Periode sind auf der Insel vertreten, und es gibt Beweise für die Besiedlung durch die Susquehannock,[3]:3 die den Osten des heutigen Pennsylvanias noch bewohnten, nachdem die Europäer in der Region eintrafen.[7]

Canfield Island wurde 1982 wegen des Umfanges archäologischer Funde und der Möglichkeit weiterer Funde in der Zukunft in das National Register of Historic Places aufgenommen.[2] Die Insel gehört heute zum Riverfront Park,[5] dessen Bestandteil auch ein archäologischer Lehrpfad auf der Insel ist.[8]

Literatur[Bearbeiten]

  • Broyles, Betty. Preliminary Report: The Saint Albans Site (46KA47) Kanawha County, West Virginia. In: The West Virginia Archaeologist Nr. 19 (1966): 1-43.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Canfield Island – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alle Fundorte werden in den USA nummeriert. Dabei stehen die beiden ersten Ziffern für den Staat (36 für Pennsylvania), dann folgt ein zweibuchstabiges Kürzel für das County, dann eine fortlaufende Nummer in der Reihenfolge des Fundzeitpunkts.
  2. a b National Register Information System (Englisch) In: National Register of Historic Places. National Park Service. Abgerufen am 25. August 2012.
  3. a b c d e f g h Stevenson, Christopher M., and Conran A. Hay: National Register of Historic Places Inventory—Nomination Form: Archeological Site 36 LY 37 (Englisch, PDF; 561 kB) National Park Service. 20. Januar 1981. Abgerufen am 25. August 2012.
  4. DeLorme Pennsylvania Atlas & Gazetteer (Englisch), 8, DeLorme, Yarmouth 2003, ISBN 0-89933-280-3.
  5. a b Canfield Island Dig, 2003 (Englisch) Lycoming College Archaeology Program. Abgerufen am 1. Januar 2010.
  6. Archaic Period (Englisch) Southeast Archeological Center, National Park Service. 1996. Abgerufen am 1. Januar 2010.
  7. Jon D. May: Conestoga (Englisch) In: Encyclopedia of Oklahoma History and Culture. Oklahoma Historical Society. Abgerufen am 1. Januar 2010.
  8. About Us (Englisch) Northcentral Chapter 8 of the Society for Pennsylvania Archaeology. Abgerufen am 1. Januar 2010.