Carlisle Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehlt

Carlisle Island
Mount Carlisle
Mount Carlisle
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Islands of Four Mountains (Alëuten)
Geographische Lage 52° 53′ 26″ N, 170° 3′ 27″ W52.8906-170.05761620Koordinaten: 52° 53′ 26″ N, 170° 3′ 27″ W
Carlisle Island (Alaska)
Carlisle Island
Länge 6,5 km
Breite 6,5 km
Höchste Erhebung Mount Carlisle
1620 m
Einwohner (unbewohnt)

Die unbewohnte Vulkaninsel Carlisle Island (aleutischer Name: Kigalĝa [1]) gehört zu den Islands of Four Mountains, einer Inselgruppe im östlichen Teil des Alëuten-Inselbogen. Politisch gehört sie zum US-Bundesstaat Alaska.

Die kreisförmige Insel mit einem Durchmesser von 6,5 Kilometern wird dominiert durch den 1620 Meter hohen Schildvulkan Mount Carlisle. Die Insel ist durch eine drei Kilometer breite Meeresstraße, dem Carlisle Pass, von der südöstlich gelegenen Chuginadak Island getrennt. Neun Kilometer südwestlich liegt die Herbert Island.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bergsland, K Aleut Dictionary Fairbanks: Alaska Native Language Center, 1994