Catherine Jacob

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Catherine Jacob (2012)

Catherine Jacob (* 16. Dezember 1956 in Paris, Frankreich) ist eine französische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Catherine Jacob studierte an der École nationale supérieure des arts et techniques du théâtre Schauspiel. Sie spielte Theater und debütierte als Filmschauspielerin in der von Guy-André Lefranc inszenierten Fernsehminiserie Dickie-roi. Als Eliane gab sie 1985 ihr Leinwanddebüt an der Seite von Juliette Binoche und Marie-France Pisier in Annick Lanoës Komödie Les nanas. Jacob wurde vier Mal für den französischen Filmpreis César nominiert. Für ihre Darstellung der Marie-Thérèse in Étienne Chatiliezs Komödie wurde sie bei der Verleihung des César 1989 als Beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. Drei weitere Nominierungen erhielt sie für ihre Darstellungen in Tante Daniele (1990), Dem Leben sei Dank (1991) und Neun Monate (1994).

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1981: Dickie-roi
  • 1985: Les nanas
  • 1987: Krank vor Liebe (Maladie d’amour)
  • 1988: Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluß (La Vie est un long fleuve tranquille)
  • 1990: Tante Daniele (Tatie Danielle)
  • 1991: Dem Leben sei Dank (Merci la vie)
  • 1991: Mein Vater der Held (Mon père, ce héros)
  • 1992: Flucht durch die Wolken (La fille de l’air)
  • 1994: Neun Monate (Neuf mois)
  • 1994: Rache ist weiblich (Les braqueuses)
  • 1995: Das Glück liegt in der Wiese (Le bonheur est dans le pré)
  • 1996: La Tournee – Bühne frei für drei Halunken (Les grands ducs)
  • 2000: Die Landpartie (Les faux-fuyants)
  • 2001: Unglaublich (Dieu est grand, je suis toute petite)
  • 2003: Insel der Diebe (L’île atlantique)
  • 2003: Wer tötete Bambi? (Qui a tué Bambi?)
  • 2006: Sie muss meine Tochter sein (L’enfant d’une autre)
  • 2011: Livid – Das Blut der Ballerinas (Livid)
  • 2014: Urlaub vom Führerschein (Tout est permis)
  • 2014: L’ex de ma vie

Auszeichnung (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Catherine Jacob – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien