Cauchy-Zahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Cauchy-Zahl (Formelzeichen Ca) gehört zu den dimensionslosen Kennzahlen der Physik. Sie ist nach Augustin Louis Cauchy benannt.

Sie gibt das Verhältnis der Trägheitskräfte zu den elastischen Kräften in festen Körpern an.

Die Cauchy-Zahl ist definiert als

 \mathit{Ca} = {\rho \,\omega^2 \,l^2 \over E}

wobei

Die Cauchy-Zahl wird bei der Untersuchung elastischer Schwingungsvorgänge benutzt.

Weiterhin findet sie Einsatz in der Ähnlichkeitstheorie. Zwei Vorgänge die hauptsächlich unter Trägheits- und elastischen Kräften stattfinden sind mechanisch ähnlich, wenn ihre Cauchy-Zahlen übereinstimmen.

Siehe auch: Mach-Zahl, die dimensionslose Kennzahl der Geschwindigkeit, welche das Verhältnis von Trägheitskräften zu Kompressionskräften angibt.