Cedars-Sinai Medical Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Logo_fehltVorlage:Infobox_Krankenhaus/Träger_fehlt

Cedars-Sinai Medical Center
Ort Los Angeles
Bundesland Kalifornien
Staat Vereinigte Staaten
Koordinaten 34° 4′ 30,7″ N, 118° 22′ 50,4″ W34.075198-118.380676Koordinaten: 34° 4′ 30,7″ N, 118° 22′ 50,4″ W
Versorgungsstufe Schwerpunktkrankenhaus, Perinatalzentrum
Betten 958
Mitarbeiter 12000
davon Ärzte 2000
Gründung 1902
Website www.cedars-sinai.edu

Das Cedars-Sinai Medical Center ist ein Non-Profit-Krankenhaus in Los Angeles, USA. Gegründet wurde es unter dem Namen Kaspare Cohn Hospital im Jahre 1902. Es ist ein multi-disziplinäres akademisches Zentrum und Teil des Cedars-Sinai Health System. Die Krankenhausbelegschaft besteht aus ca. 2000 Ärzten und 10.000 weiteren Angestellten und betreut bis zu ca. 958 Krankenhausbetten.

Cedars-Sinai Medical Center

Bekannte Mitarbeiter[Bearbeiten]

  • Harold Jeremy Swan entwickelte zusammen mit William Ganz im Jahre 1970 den Swan-Ganz-Katheter.
  • David Ho war Assistenzarzt im Cedars, als er mit den ersten Berichten über AIDS in Berührung kam. Seit dieser Zeit arbeitet er in der AIDS-Forschung. Er war einer der ersten Wissenschaftler, die erkannten, dass AIDS durch ein Virus verursacht wird.
  • Keith Black ist Neurologe.
  • Helen Landgarten arbeitete als Kunstpsychotherapeutin in der psychiatrischen Abteilung des Cedars-Sinai Medical Center.
  • Myron Prinzmetal arbeitete im Labor.
  • Irving L. Lichtenstein entwickelte eine nach ihm benannte Operationstechnik, mit der die Behandlung von Hernien grundlegend verbessert wurde, und gilt aus diesem Grund als Pionier der Hernienchirurgie.
  • Franz Daschner war Infectious Disease Fellow am Cedars Sinai Medical Center.
  • John Hans Menkes war Neurologe und Leiter der Pädiatrischen Neurologie und gilt als Entdecker der Menkes-Krankheit.

Weblinks[Bearbeiten]