Chiguayante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chiguayante
-36.916666666667-73.016666666667Koordinaten: 36° 55′ S, 73° 1′ W
Karte: Chile
marker
Chiguayante

Chiguayante auf der Karte von Chile

Basisdaten
Staat Chile
Region Región del Bío-Bío
Stadtgründung 1845 / 1996
Einwohner 82.545 (1. Januar 2005)
Stadtinsignien
Escudo de Chiguayante.svg
Detaildaten
Fläche 44,5
Gewässer Bío Bío
Website www.chiguayante.cl www.chiguayante.cl www.chiguayante.cl
Chiguayante
Chiguayante

Chiguayante ist eine Stadt in der Mitte des südamerikanischen Anden-Staates Chile. Sie liegt in der Región del Bío-Bío und hat 82.545 Einwohner (Stand: 1. Januar 2005).

Geographie[Bearbeiten]

Chiguayante gehört zur Agglomeration Gran Concepción und liegt nur wenige Kilometer südöstlich von Concepción an der Straße nach Hualqui.

  • Fläche: 44,5 km²
  • Chiguayante ist eine von 52 Kommunen in Bío-Bío
  • liegt direkt am Fluss Bío Bío

Das Klima ist mediterran.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 4. März 1819 legte Bernardo O'Higgins per Dekret den Bau eines Weg von Concepción nach Hualqui fest. In etwa der Mitte Strecke liegt Chiguayante. 1845 wurde Chiguayante zur Stadt erklärt. Am 7. Oktober 1925 entstand die Kommune Chiguayante. Am 30. Dezember 1927 wurde die Stadt in Concepción eingemeindet. Erst am 28. Juni 1996 wurde die Stadt wieder selbständig. Vom Erdbeben im Februar 2010 war die Stadt besonders stark betroffen.[1]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Chiguayante ist eine Industrie- und Dienstleistungsstandort, die eine sehr gute Verkehrsanbindung an die Agglomeration Gran Concepcíon besitzt. Das boomende Gebiet Gran Concepcíon verursacht allerdings eine Reihe von Umweltproblemen. Die Stadt wird oft von Verkehrsstaus geplagt und die Verschmutzung des Flusses Bío Bío durch die Expansion von Gran Concepcíon ist ebenfalls ein Problem.

Tourismus[Bearbeiten]

Hauptattraktion für Touristen ist sicherlich der Fluss Bio-Bio.

Bilder[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chiguayante – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/pager/events/us/2010tfan/index.html