Chinesische Nelke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chinesische Nelke
Illustration der Chinesischen Nelke (Dianthus chinensis)

Illustration der Chinesischen Nelke (Dianthus chinensis)

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Nelkengewächse (Caryophyllaceae)
Gattung: Nelken (Dianthus)
Art: Chinesische Nelke
Wissenschaftlicher Name
Dianthus chinensis
L.

Die Chinesische Nelke (Dianthus chinensis), chinesisch 石竹Pinyin shi zhu, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Nelken (Dianthus). Sie stammt aus dem nördlichen China, Korea, der Mongolei und dem südöstlichen Russland. Gartenformen (Dianthus-chinensis-Hybriden) sind auch unter den Namen Kaisernelke, Heddewigsnelke oder Chinesernelke bekannt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Bei der Chinesischen Nelke handelt es sich um eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 30 bis 50 cm,[1] auch bis 60 cm[2] erreicht. Mehrere verzweigte Stängel bilden einen lockeren Horst. Die gegenständigen Laubblätter sind grün bis grau, schlank, 3 bis 5 cm lang und 2 bis 4 mm breit. Die grundständigen Blätter sind zur Blütezeit meist schon verwelkt, es verbleiben die Blätter am Stängel.

Die Blütezeit reicht von Mai bis Juni,[1] bei kultivierten Pflanzen auch bis September.[2] Die Blüten stehen häufig zu zweit beisammen, als Zierpflanzen ausgelesene Sorten bringen bis zu 15 Blüten in einem zymösen Blütenstand hervor. Unterhalb der Blüte stehen vier Hochblätter, die bis zur Hälfte des Kelchs reichen; sie sind bewimpert und enden spitz ausgezogen. Der Kelch formt eine zylindrische, 1,5 bis 2,5 cm lange Röhre, die Krone erreicht 3 bis 4 cm im Durchmesser und ist am Rand gezähnt. Die Farbe der Kronblätter reicht von weiß über rosa bis dunkelrot, die Mitte ist häufig dunkler gezeichnet. Die Kapselfrucht wird von den Kelchblättern umschlossen. Die schwarzen Samen sind abgeplattet-rundlich.[1]

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Chinesische Nelke besitzt ein großes Verbreitungsgebiet in Ostasien, das nicht nur China, sondern auch Korea und das östliche Russland umfasst, nach Nordwesten kommt sie noch in der Mongolei und in Kasachstan vor. Die Flora of China zählt auch Europa zum Verbreitungsgebiet. Die Standorte umfassen Grasland ebenso wie lichte Wälder.[1]

Verwendung[Bearbeiten]

Leicht gefüllte Sorte der Chinesischen Nelke

Dianthus chinensis wird im Garten häufig als Zierpflanze angepflanzt. Sowohl in China als auch anderswo in der gemäßigten Zone wurden zahlreiche Sorten selektiert. Sie werden meist als einjährige oder zweijährige Pflanze behandelt.[2]

Die Flora of China erwähnt eine Verwendung zu medizinischen Zwecken.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d  Lu Dequan, Nicholas J. Turland: Dianthus. In: Wu Zhengyi, Peter H. Raven (Hrsg.): Flora of China. Bd. 6, Missouri Botanical Garden Press, St. Louis 1994+, S. 104 (eFloras.org).
  2. a b c  Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Exkursionsflora von Deutschland. Bd. 5. Krautige Zier- und Nutzpflanzen, Springer, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8, S. 190.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dianthus chinensis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien