Clopton Havers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelblatt von Havers Dissertation

Clopton Havers (* 1657 in Stambourne, Essex; † 29. April 1702) war ein englischer Arzt und Anatom.

Leben[Bearbeiten]

Clopton Havers erlangte Bekanntheit durch seine Pionierarbeiten auf dem Gebiet der Mikrostrukturen von Knochen. Er war nach dem gegenwärtigen Kenntnisstand der erste Autor, der die heute nach ihm benannten Havers-Kanäle und die sogenannten Sharpey-Fasern beschrieb. Nach Havers sind noch benannt: Havers-Drüsen, Havers-Lamellen und Havers-Säulen.

1685 wurde er über das Thema De Respiratione (Die Atmung) in Utrecht promoviert.

Schriften[Bearbeiten]

  • Osteologia nova, or some new Observations of the Bones, and the Parts belonging to them, with the manner of their Accretion and Nutrition. 1691.
  • A short Discourse concerning Concoction. In: Philosophical Transactions of the Royal Society. 21/1699, S. 233.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jessie Dobson: Pioneers of Osteogeny: Clopton Havers. In: The Journal of Bone and Joint Surgery. 34B/1952, S. 702–707 online
  • Clopton Havers 1657–1702. In: Who’s Who in Orthopedics. Springer, London 2005, ISBN 1-85233-786-9, S. 130–134. doi:10.1007/1-84628-070-2_101