Collinder 399

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Collinder 399 / Kleiderbügel / Brocchis Haufen
Collinder 399 Paslieres 2007 08 05.jpg
Amateuraufnahme des Kleiderbügelhaufens Cr 399
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Vulpecula
Rektaszension 19252419h 25m 24s [1]
Deklination 2201100+20° 11′ 00″ [1]
Scheinbare visuelle Helligkeit 3,6 mag [1]
Winkelausdehnung [1]
Anzahl Sterne  
Hellster Stern 4 Vulpeculae, 5,2 mag
Entdeckung Al Sufi, 964

Collinder 399 (kurz Cr 399) oder Brocchis Haufen ist ein Asterismus, eine nicht präzise definierte Anordnung von etwa 10 Sternen der 5. bis 7. Größenklasse. Seine Ausdehnung beträgt etwa 1°. Der hellste Stern des Haufens ist 4 Vul mit einer Helligkeit von 5,2 mag, die Gesamthelligkeit beträgt etwa 3,6 mag.
Das Objekt liegt im Sternbild Vulpecula am Nordsternhimmel und ist ungefähr 300 Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt, er bewegt sich mit etwa 18 km/s auf uns zu. Das Alter des Haufens wird auf etwa 200 Mio. Jahre geschätzt.
Der Asterismus wurde früher für einen offenen Sternhaufen gehalten, was jedoch mit Hilfe von Daten von Hipparcos ausgeschlossen werden konnte

Ende der Achtziger Jahre des 20. Jahrhunderts untersuchten Pavlovskaya und Filipova Sternhaufen, welche im Raum eine gemeinsame Bewegung ausführen. Sie kamen zum Ergebnis, dass Cr 399 und etwa 10 andere Sternhaufen eine Gruppe bilden. Zu dieser Gruppe gehören u. a. NGC 6633, NGC 6709, NGC 6882, NGC 6885, IC 4665 und die Plejaden.

Der geometrische Eindruck der helleren Einzelsterne ist der Grund für den Eigennamen Kleiderbügel oder Kleiderbügelhaufen.

Mit bloßem Auge ist ein diffuser Fleck zu erkennen, mit dem Fernglas oder kleinen Teleskop erkennt man die charakteristische Form[2].

Die Gruppe wurde in der Literatur zum ersten Mal von Al Sufi im Jahre 964 erwähnt, ist aber nicht in die modernen Standard-Kataloge Messier, NGC und IC aufgenommen. Per Collinder nahm die Gruppe 1931 in seinen Katalog offener Sternhaufen auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d http://messier.seds.org/xtra/ngc/brocchi.html
  2. Deep-Sky Corner _ Vul _ Cr 399 Coathanger Cluster & NGC 6802.htm