Connexon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Connexin-26 Hexamer von der Seite und vorn.
Connexon Schema

Als Connexon bezeichnet man den porenbildenden Komplex aus jeweils sechs Connexin-Molekülen. Zwei Connexone bilden einen Gap-Junction-Kanal, der die Membranen zweier aneinandergrenzender Zellen durchquert und so die Cytoplasmen zweier benachbarter Zellen miteinander verbindet. Einige hundert Gap-Junction-Kanäle bilden gemeinsam die Gap junction, die den Austausch von Ionen und kleinen Molekülen zwischen Nachbarzellen ermöglicht.[1]

Die Transportgleichung:

Niedermolekulare Verbindung (Zytoplasma Zelle 1) \mathrm{\rightleftharpoons } Niedermolekulare Verbindung (Zytoplasma Zelle 2)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1.A.24 The Gap Junction-forming Connexin (Connexin) Family. In: TCDB. Saier Lab Bioinformatics, abgerufen am 6. September 2010 (englisch).