Cph Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
cph Deutschland Chemie- Produktions- und Handelsgesellschaft mbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1975
Sitz Essen, Deutschland
Leitung Gerwin Schüttpelz, Geschäftsführer, Gesellschafter
Mitarbeiter 270
Umsatz 100 Mio. EUR (2011)[1]
Branche Chemie
Website www.cph-group.com

cph Deutschland Chemie- Produktions- und Handelsgesellschaft mbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz in Essen. Es ist ein bedeutender Anbietern von biologisch abbaubaren Industrieklebstoffen. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in der Produktion von umweltfreundlichen Etikettierklebstoffen für die Lebensmittelindustrie, die Verpackungsindustrie, Papier verarbeitende Industrie sowie die Zigarettenindustrie.

Die CPH Gruppe hat Produktionsstätten in Russland, Ukraine, Portugal und Deutschland. Exportiert wird in über 80 Länder. Aus deutscher Produktion werden über 90 Prozent der Klebstoffe exportiert. Das Unternehmen wurde als erster deutscher Betrieb gemäß EG-Öko Audit (EMAS 1836/93) validiert. Inzwischen ist cph auf die weltweit verbreitete DIN EN ISO 14001[2] gewechselt.

Geschichte[Bearbeiten]

1975 gründete Gerwin Schüttpelz die CPH Chemie Produktions- und Handelsgesellschaft als Händler von Industrieklebstoffen. 1977 startete die Produktion von Stärke- und Zelluloseklebstoffen. 1983 entwickelte das Unternehmen den ersten proteinbasierten Etikettierklebstoff. 1990 wurde CPH von der damals in Essen ansässigen Coca-Cola Deutschland gebeten, einen speziellen Etikettierklebstoff für PET Flaschen zu entwickeln. 1999 wurde die Firma in CPH Deutschland GmbH umbenannt. Es folgte die Gründung einer Produktionsstätte in der Ukraine und der CPH Industries Moskau. Im Jahre 2002 erfolgte die Beteiligung an der CPH Quimica in Portugal und 2009 die Gründung einer Tochtergesellschaft in den Niederlanden.

Produkte[Bearbeiten]

  • Etikettierklebstoffe für alle Anwendungsfelder, z. B. Glas- oder Kunststoffflaschen in der Getränkeindustrie, sowie alle anderen vorstellbaren Etikettieraufgaben z. B. in der Lebensmittelindustrie wie Konserven, Honig oder Gebinden in der chemischen Industrie wie Farben- und Lackeimer aus Blech oder Haushaltsreinigern in allen bekannten Kunststoffen. Spezialisiert auf kondenswasser- oder eiswasserbeständige Etikettierungen. Basis der Etikettierklebstoffe: Acrylate, Dextrine, Stärke, Hybride und Kaseine (biologisch voll abbaubar)
  • Alle Klebstoffe, die in der Zigarettenindustrie benötigt werden
  • Hot-Melts (Schmelzklebstoffe) für zahlreiche Anwendungen wie z. B. Verpackung, Babywindeln, Damenhygieneprodukte, Etikettierung usw.
  • Hot-Melt (Schmelzklebstoff)-Reiniger

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die CPH Gruppe wurde mehrfach für den Großen Mittelstandspreis der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert, gehörte 2007 zu den Finalisten und wurde 2009 als Preisträger[3] ausgezeichnet. "Auszeichnung für umweltbewusste Unternehmensführung" von der Arbeitsgemeinschaft selbständiger Unternehmer in den Jahren 1989, 1992, 1997 und 1999.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Umsatz 2011
  2. ISO Zertifikat
  3. Preisträger 2009