Crap Masegn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crap Masegn
Crap Masegn, rechts in der Bildmitte die gleichnamige Seilbahnstation

Crap Masegn, rechts in der Bildmitte die gleichnamige Seilbahnstation

Höhe 2'516 m ü. M.
Lage Kanton Graubünden, Schweiz
Gebirge Glarner Alpen
Koordinaten 732124 / 19025746.850339.171122516Koordinaten: 46° 51′ 1″ N, 9° 10′ 16″ O; CH1903: 732124 / 190257
Crap Masegn (Graubünden)
Crap Masegn
Besonderheiten Luftseilbahnstation gleichen Namens ca. 1 Kilometer südöstlich

Der Crap Masegn ist ein Berggipfel in Graubünden in den Schweizer Alpen. Er gehört zur Untergruppe der Glarner Alpen.

Der Gipfel liegt in seiner östlichen Flanke auf Gemeindegebiet von Falera, die westliche gehört zu Ruschein. Mit einem schmalen Streifen berührt er Ladir.

Bergbahnen[Bearbeiten]

Bergstation

Die gleichnamige Station der Luftseilbahn Crap Masegn steht einen Kilometer südöstlich des eigentlichen Gipfels auf einer namenlosen Gabelung der beiden Grate Crest Da Tiarms und Crest La Siala. Neben der Luftseilbahn endet dort der Sessellift von der Alp Ruschein sowie die Gondelbahn via Fuorcla zum Vorabgletscher. Die Anlagen gehören zum Skigebiet Flims-Laax-Falera [1], das im Winter unter dem Namen LAAX vermarktet wird. Im Sommer sind die Transportanlagen am Crap Masegn nicht in Betrieb und die Destination wird unter Flims vermarktet.

Besonderes[Bearbeiten]

Die Hochspannungsleitung westlich des Crap Masegn ist bekannt als Vorableitung und gilt als die höchstgelegene Freileitung Europas.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Crap Masegn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Skifahren in den Alpen: Graubünden, Laax-Falera