Crostini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Crostini (Pl. von crostino = Diminutiv von crosta, „Kruste“) sind ein Gericht der italienischen Küche.

Crostini mit Tomatenwürfeln und Zwiebeln

Das Grundrezept besteht darin, dass Scheiben von Landbrot aus Weizenmehl oder je nach Region anderen Getreidesorten mit Knoblauch eingerieben und vor dem Verzehr mit Olivenöl beträufelt werden.

Dieses Rezept wird nun verschiedentlich variiert:

Literatur[Bearbeiten]