Crowfoot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Crowfoot (Begriffsklärung) aufgeführt.
Crowfoot (1885)

Crowfoot (eigentlich Blackfoot Isapo-Muxika oder Issapóómahksika, „Großer Krähenfuß“; * um 1830; † 25. April 1890) war ein Stammeshäuptling der Blackfoot-Indianer (Siksika) in Kanada.

Leben[Bearbeiten]

Zwar war Crowfoot ein Krieger, aber auch daran interessiert, Frieden zwischen den verschiedenen Stämmen zu schaffen. Als die Canadian Pacific Railway beschloss, ihre Hauptverbindungslinie durch das Territorium der Blackfoot zu bauen, überzeugten Verhandlungen mit Albert Lacombe Crowfoot, dies zu gestatten. Der Präsident der Eisenbahngesellschaft, William Van Horne, schenkte ihm dafür einen lebenslang gültigen Fahrschein auf den Strecken der CPR.

1877 zwang die Regierung, vertreten von Colonel James Macleod und Vizegouverneur David Laird, Crowfoot und weitere Häuptlinge der Blackfoot zur Unterzeichnung eines Vertrages, mit dem die Stämme Land abtraten. Im Gegenzug erhielten sie jährliche Zahlungen und Reservate.

Ungeachtet seiner allgemein anerkannten Tapferkeit lehnte Crowfoot es ab, 1885 am Nordwest-Aufstand teilzunehmen, da er ihn für eine verlorene Sache hielt. Er starb 1890 an Tuberkulose. Der Crowfoot Trail, eine wichtige Straße in Calgary, ist nach ihm benannt.

 Wikiquote: Crowfoot – Zitate