Crvena Jabuka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Crvena Jabuka (serbokroatisch für Roter Apfel) ist eine 1985 in Sarajevo (Bosnien und Herzegowina) gegründete, erfolgreiche Pop-Band mit Musikern aus dem damaligen Jugoslawien. Inzwischen lebt und arbeitet die Band in Kroatien.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band bestand in ihrer Originalaufstellung aus Dražen Ričl (Gitarre und Gesang), Zlatko Arslanagić (Rhythmusgitarre), Dražen Žerić (Keyboard und Gesang), Aljoša Buha (Bass) und Darko Jelčić (Schlagzeug).

1986 nahm die Band ihr erstes Album Crvena Jabuka auf, das sich sehr gut verkaufte. Bald darauf startete sie eine Tournee. Der erste Auftritt sollte in Mostar stattfinden, wozu es jedoch nie kam, da Dražen Ričl und Aljoša Buha auf dem Hinweg tödlich verunglückten. Die Band stellte ihre Arbeit ein. Zu Ehren der beiden verunglückten Bandmitglieder wurde in Sarajevo ein Konzert veranstaltet, bei dem zahlreiche Musiker und Gruppen aller Generationen auftraten.

Im Januar 1987 nahm die Band ihr zweites Album auf, das sie den beiden verstorbenen Bandmitgliedern widmete. Darauf folgten die Alben Sanjati, Tamo gdje ljubav počinje, Uzmi me kad hoćeš ti und Nekako s proljeća. Aufgrund des Bosnienkrieges musste die geplante Tournee abgesagt werden und die Band machte die bisher größte Pause ihrer Karriere.

1995 stießen Krešimir Kaštelan, Mario Vuković, Danijel Lastrić, Nikša Bratoš und Saša Zalepugin zur Band. Es folgten weitere Alben und Konzerte in Serbien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Deutschland und Dänemark.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1986 – Crvena jabuka
  • 1987 – Za sve ove godine
  • 1988 – Sanjati
  • 1989 – Tamo gdje ljubav počinje
  • 1990 – Uzmi me kad hoćeš ti
  • 1991 – Nekako s proljeća
  • 1993 – Ima nešto od srca do srca
  • 1996 – U tvojim očima
  • 1997 – Svijet je lopta šarena
  • 1998 – Live
  • 1999 – Unplugged
  • 2000 – Sve što sanjam
  • 2002 – Tvojim željama vođen
  • 2005 – Oprosti što je ljubavna
  • 2005 – Zlatna kolekcija
  • 2007 – Duša Sarajeva
  • 2009 – Volim te
  • 2011 – Za tvoju ljubav
  • 2013 - Nek´bude ljubav

Weblinks[Bearbeiten]