Cyberpunk 2020

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Night City

Cyberpunk 2020 ist ein Pen-&-Paper-Rollenspiel im düsteren Cyberpunk-Genre. Ebenso wie der Vorläufer Cyberpunk 2013 beruht seine Spielwelt u.a. auf dem Roman Neuromancer von William Gibson. Das Rollenspiel vom Autor Mike Pondsmith erschien 1988 im Verlag R. Talsorian Games auf Englisch und 1992 auf Deutsch. Heute wird es von Games-In verlegt. Eine umstrittene Neuauflage („V3.0“) ist 2007 erschienen und entwickelt die Spielwelt zeitlich weiter. 2008 erschien die Übersetzung der zweiten Auflage von Cyberpunk 2020 als Hardcover.

Spielsystem[Bearbeiten]

Rollen[Bearbeiten]

In der Welt von Cyberpunk 2020 können die Spieler-Charaktere bei der Charaktererschaffung zwischen neun sogenannten Rollen wählen: Cop, Dealer, Konzerner, Netrunner, Nomade, Reporter, Rockster, Solo, Tech sowie MediTech. Netrunner und Solo sind hierbei vergleichbare Rollen zu Decker/Hacker und Straßensamurai im gut 50 Jahre später spielenden Rollenspielsystem Shadowrun.

Spezifika[Bearbeiten]

Die Charaktere in Cyberpunk 2020 besitzen in neun Eigenschaften einen Grundwert, welcher jeweils zwischen zwei und zehn liegen kann. Je besser ein Wert ist, desto ausgeprägter ist jene Eigenschaft bei dem Charakter. Die neun Eigenschaften sind: Attraktivität, Bewegungsweite, Coolness, Empathie, Glück, Intelligenz, Körperbau, Reflexe und technisches Verständnis. Hieraus werden u.a. Untereigenschaften wie Rennen, Springen, Heben und die Schadenstoleranz abgeleitet.

Außerdem hat jeder Charakter Fertigkeiten in unterschiedlicher Anzahl, die auf den Eigenschaften aufbauen (Schwimmen auf Körperbau, Interviewen auf Empathie, Tanzen auf Reflexe, usw.). Auch hier werden Punkte vergeben, wobei ein höherer Wert erneut eine besser ausgeprägte Fähigkeit bedeutet.

Für die Charaktererschaffung stehen mehrere Wege mit unterschiedlicher Komplexität zur Auswahl. Zusätzlich zur gängigen Ausrüstung und Bewaffnung können den Charakteren technische Implantate, sogenannte Cyberware, eingesetzt werden, um die Leistung von z.B. Augen, Ohren zu verbessern oder die Reflexe zu erhöhen.

Das Spielsystem funktioniert über simple Kontrollwürfe, in der Regel mit 6- sowie 10-seitigen Würfeln.

Versionen und Erweiterungen[Bearbeiten]

  • Heinrich Glumpler (Übers.): Cyberpunk: das Dark-future-Rollenspiel ; 2.0.2.0 Version D. Welt der Spiele, Frankfurt/Main, 1992. ISBN 3-927903-16-7

Für Cyberpunk 2020 existieren eine Reihe an Erweiterungen und vorgefertigten Abenteuern. Eine Auswahl:

  • William Moss: Cyberbar: Geschichten, wie das Leben sie schreibt; ein Supplement für Cyberpunk (übers. aus dem Amerikan. von Thomas Schichtel). Welt der Spiele, Frankfurt/Main, 1993. ISBN 3-927903-12-4
  • Scott MacKay: Night city stories : für alle Cyberpunk-Rollenspiele ; eine Dark-Future-Abenteuer-Kampagne (übers. aus dem Amerikan. von Ewald Arenz und Roland Wolf). Games-In-Verlag, München, 1992. ISBN 3-929875-80-2

Außerdem existiert eine Cyberpunkt-Ergänzung zum Universalrollenspiel GURPS:

  • Loyd Blankenship: Gurps. Teil: Cyberpunk - High-Tech-Rollenspiel zwischen Chrom und Dreck (übers. aus dem Amerikan. von Peter Marhöfer). Pegasus Press, Friedberg, 1995. ISBN 3-930635-12-7

Cybergeneration[Bearbeiten]

Cybergeneration – ein anderes Pen-&-Paper-Rollenspiel – ist die Weiterentwicklung der Welt von Cyberpunk 2020 und stammt vom selben Autor. Hier sind die Spieler-Charaktere Jugendliche, die durch die Carbon-Plage besondere Fähigkeiten erlangt haben. Es gibt verschiedene Charakterklassen und eine ganze Reihe von Gangs zu denen ein Charakter gehören kann.

Weblinks[Bearbeiten]