Dôme du Goûter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dôme du Goûter
Der Dôme du Goûter von Chamonix aus gesehen, davor der Glacier des Bossons

Der Dôme du Goûter von Chamonix aus gesehen, davor der Glacier des Bossons

Höhe 4304 m
Lage Haute-Savoie, Frankreich
Gebirge Mont-Blanc-Massiv, Westalpen
Koordinaten 45° 50′ 34″ N, 6° 50′ 36″ O45.8427777777786.84333333333334304Koordinaten: 45° 50′ 34″ N, 6° 50′ 36″ O
Dôme du Goûter (Frankreich)
Dôme du Goûter
Typ Gletscher
Gestein Granit und Quarzporphyr
Erstbesteigung 17. September 1784, Jean-Marie Couttet und François Cuidet

Der Dôme du Goûter ist ein 4.304 Meter hoher Berg im Mont-Blanc-Massiv. Er liegt auf französischem Boden im Département Haute-Savoie. 200 Meter südlich unterhalb seines Gipfels verläuft die Staatsgrenze zwischen Frankreich und Italien.

Lage[Bearbeiten]

Der eis- und firnbedeckte Berg liegt etwa 2 Kilometer Luftlinie nordwestlich des Mont Blanc. Über ihn führt der häufig begangene Normalweg zum Hauptgipfel über den Bosses-Grat, als eigenständiges Gipfelziel hat er nur eine geringe Bedeutung. Seine wenig ausgeprägten Grate und Flanken haben eine maximale Neigung von 45°. Benachbarte Gipfel sind im Ostnordosten der Mont Maudit mit 4.465 Metern Höhe, im Südosten der Mont Blanc und im Westen die Aiguille de Bionnassay (4.052 m).

Stützpunkt und leichteste Besteigung[Bearbeiten]

Als Stützpunkt für die Besteigung über den Normalweg dient das Refuge du Goûter auf 3.817 Metern Höhe. Von dort aus führt der Weg im französischen Schwierigkeitsgrad PD (peu difficile, deutsch: wenig schwierig) in 3 bis 4 Stunden über den Nordwestgrat zum Gipfel des Dôme du Goûter. Weitere 2 bis 3 Stunden sind für die Fortsetzung der Tour über den Bosses-Grat zum Mont-Blanc-Gipfel einzuplanen. Insbesondere bei Skitouren auf den Montblanc wird der Dôme du Goûter auch vom Refuge des Grands Mulets aus über seinen Nordgrat bestiegen.[1]

Von italienischer Seite dient die Schutzhütte Rifugio Francesco Gonella als Stützpunkt.

Literatur und Karte[Bearbeiten]

  • Hartmut Eberlein: Gebietsführer für Bergsteiger und Kletterer Mont-Blanc-Gruppe, München 2005, ISBN 3-7633-2414-3
  • Institut géographique national (IGN): Topografische Karte 1:25.000, Blatt 3513 ET, St-Gervais-les-Bains, Massif du Mont-Blanc

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dôme du Goûter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  François Damilano: Mont Blanc - 5 Routes to the Summit. JMEditions, Chamonix Juni 2004, ISBN 2-9521881-0-6, S. 96-98.