Darío Verón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darío Verón
Spielerinformationen
Voller Name Darío Anastacio Verón Maldonado
Geburtstag 26. Juli 1979
Geburtsort San IgnacioParaguay
Größe 181 cm
Position Abwehrspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2002
2001
2003
2003–
12 de Octubre Itauguá
Guaraní Asunción (Leihe)
Cobreloa Calama
UNAM Pumas



241 (12)
Nationalmannschaft
2001– Paraguay 30 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Darío Anastacio Verón Maldonado (* 26. Juli 1979 in San Ignacio, Paraguay) ist ein paraguayischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Der mit Spitznamen Hechicero genannte Verón begann seine Profikarriere 1999 beim Club 12 de Octubre und gehörte zu der Mannschaft, die 2002, fünf Jahre nach dem Aufstieg in die erste Liga, die erste paraguayische Landesmeisterschaft der Vereinsgeschichte gewann. Hierbei erzielte Verón in der 86. Minute im Entscheidungsspiel gegen Guaraní das entscheidende Tor. Im darauffolgenden Jahr wurde er vom chilenischen Klub Cobreloa Calama unter Vertrag genommen mit dem er ebenfalls die Meisterschaft gewann.

Nach seinem Wechsel zum mexikanischen Klub UNAM Pumas gelang 2004 mit dem Gewinn des Clausura-Turniers der erste Titelgewinn nach 14 Jahren, dem in der zweiten Jahreshälfte auch noch die Apertura-Meisterschaft folgte. Fünf Jahre später leistete der Führungsstarke und mit einem guten Stellungsspiel im Strafraum ausgestattete Verón erneut seinen Beitrag zum nächsten Titelgewinn, der Clausura-Meisterschaft 2009.

In der Nationalelf Paraguays debütierte Darío Verón am 27. Januar 2001 im Spiel gegen Südkorea. Für die Copa América war er 2001 erstmals nominiert, kam jedoch nicht zum Einsatz. Auch 2004 stand er im Kader, wurde aber von Nationaltrainer Aníbal Ruiz erneut nicht eingesetzt. Zum Stammspieler in der Nationalmannschaft wurde er mit der Qualifikationsrunde zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010, bei der er in elf von 18 Partien zum Einsatz kam. Bei der Weltmeisterschaftsendrunde in Südafrika kam Paraguay bis ins Viertelfinale, wobei Verón während des gesamten Turniers noch zu keinem Spiel kam.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]