Darryl Jones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darryl Jones bei einem Rolling-Stones-Konzert, Hannover 2006
Darryl Jones mit den Rolling Stones - Rock in Rio 2014

Darryl Jones (* 11. Dezember 1961 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Bassist, der speziell in den Genres Rock und Jazz tätig ist.


Seit seinem sechsten Lebensjahr nahm Darryl Jones Musikunterricht bei seinem Vater, einem Schlagzeuger. Einige Jahre später stieg er auf die Bassgitarre um, inspiriert von seinem Nachbarn Angus Thomas, der ebenfalls Bass spielte. Durch ihn lernte Jones in der Folgezeit die Grundlagen des Bassspielens. An der Chicagoer „Vocational High School“ nahm er schließlich auch intensiven theoretischen Unterricht und begann erste Erfahrungen in Live-Bands im Umgang mit dem elektrischen Bass sowie in Orchestern mit dem Kontrabass zu sammeln. In den frühen 1980er Jahren war er Mitglied der Miles Davis Band. Seitdem wirkte er beispielsweise bei Studioaufnahmen von Herbie Hancock, Sting und Peter Gabriel mit. Darryl Jones ist momentan unter anderem als Begleitmusiker und Sessionmusiker der Rolling Stones beschäftigt, die seit Bill Wymans Ausstieg im Jahre 1993 keinen Bassisten mehr haben. Sein Debüt bei den Rolling Stones gab er auf dem Album Voodoo Lounge, das 1994 erschien.

Weblinks[Bearbeiten]