Davide Frattini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Davide Frattini

Davide Frattini (* 6. August 1978 in Varese) ist ein italienischer Cyclocross- und Straßen-Radrennfahrer.

Davide Frattini gewann 2001 die Gesamtwertung des Baby Giro und eine Etappe bei der Vuelta a Navarra. Daraufhin wurde er im folgenden Jahr Profi bei dem italienischen Radsportteam Alessio. Nach zwei erfolglosen Jahren wechselte er 2004 zum US-amerikanischen Team Monex und fährt seitdem für US-Teams. Im Cyclocross gewann er 2006 den Chaibiter 9.0 in Farmington und 2007 war er beim Ceacon Cycling & Fitness Cyclo-Cross, sowie beim Highland Park Cyclo-Cross erfolgreich.

Erfolge[Bearbeiten]

Straße[Bearbeiten]

2001

Cyclocross[Bearbeiten]

2006/2007
2007/2008
2009/2010
2010/2011

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]