Der Andere (2007)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Der Andere
Originaltitel El otro
Produktionsland Argentinien, Frankreich, Deutschland
Originalsprache Spanisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 83 Minuten
Altersfreigabe FSK o. A.
Stab
Regie Ariel Rotter
Drehbuch Ariel Rotter
Produktion Ariel Rotter
Veronica Cura
Christian Baute
Dagmar Jacobsen
Kamera Marcelo Lavintman
Schnitt Eliane Katz
Besetzung

Der Andere ist ein argentinischer Spielfilm aus dem Jahre 2007.

Handlung[Bearbeiten]

Juan Desouzas Vater ist todkrank. Seine Frau ist schwanger. Die Probleme wachsen ihm über den Kopf. Als auf einer Dienstreise ein zufälliger Reisebegleiter stirbt, nutzt er die Chance aus seinem bisherigen Leben herauszukommen. Er nimmt die Identität des Toten an und sucht sich einen neuen Beruf und einen neuen Wohnort. Schnell begreift Juan die Möglichkeiten ein Leben völlig neu zu beginnen und begeistert sich für dieses neue Leben. Eine Identität ist ihm bald schon nicht mehr genug. Er wechselt erneut und schafft sich weitere Biografien. Nach 48 Stunden ist alles vorbei.

Kritiken[Bearbeiten]

„Diese Reise wäre sicherlich spannender verlaufen, wenn sie Rotter nicht als Spaziergang mit Endlospausen an jeder Straßenecke erzählen würde.“

Die Welt, 14. Februar 2007

„Der Film ist wunderbar stimmig und nicht nur in der Hauptrolle mit Julio Chávez perfekt besetzt.“

Die Tageszeitung, 14. Februar 2007

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film lief im Wettbewerb um den Goldenen Bären der Berlinale 2007. Der Film wurde mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet und Hauptdarsteller Julio Chávez mit dem Darstellerpreis. Der Goldene Bär ging an Tuyas Hochzeit.

Weblinks[Bearbeiten]