Diammoniumhydrogenphosphat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
2 Ammoniumion Hydrogenphosphation
Allgemeines
Name Diammoniumhydrogenphosphat
Andere Namen
  • Ammoniumhydrogenphosphat
  • di-Ammoniumphosphat
  • Ammoniumphosphat dibasisch
  • Gärsalz
Summenformel (NH4)2HPO4
CAS-Nummer 7783-28-0
PubChem 24540
Kurzbeschreibung

weißer Feststoff mit stechendem Geruch[1]

Eigenschaften
Molare Masse 132,05 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,62 g·cm−3 (bei 20 °C)[1]

Schmelzpunkt

155 °C (Zersetzung)[1]

Löslichkeit

gut in Wasser (690 g·l−1 bei 20 °C)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze [1]
Toxikologische Daten

6500 mg·kg−1 (LD50Ratteoral)[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche nicht möglich

Diammoniumhydrogenphosphat ist ein Ammoniumsalz der Phosphorsäure. In der Landwirtschaft sind die Bezeichnungen Diammonphosphat, Diammoniumphosphat, DAP und 18-46-0 (18 % N, 46 % P2O5, 0 % K2O[2]) gängig. Es besitzt die Formel (NH4)2HPO4 und gehört zur Stoffklasse der Hydrogenphosphate.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Diammoniumhydrogenphosphat ist gut wasserlöslich. Seine wässrigen Lösungen sind schwach basisch mit einem pH-Wert von: 7,6–8,2 (100 g/l H2O).

Darstellung[Bearbeiten]

Hergestellt werden kann Diammoniumhydrogenphosphat aus Ammoniak und Phosphorsäure:

\mathrm{2 \; NH_3 + H_3PO_4 \rightarrow (NH_4)_2HPO_4}.

Verwendung[Bearbeiten]

Es wird hauptsächlich als Düngemittel verwendet, daneben zum Imprägnieren von Streichhölzern und als Flammschutzmittel für Holz (z. B. zur Waldbrandbekämpfung), als Stickstoff- und Phosphor-Quelle bei der Hefezüchtung (ist im Handel als Hefenährsalz erhältlich), als Flussmittel beim Löten, als Katalysator bei der Herstellung von Aminoplasten, zur Chromfärbung von Wolle und ist ein Bestandteil von Spezialgläsern und Emailsorten. In der Analytik findet es im Trennungsgang zum Nachweis von Magnesiumionen Verwendung.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Datenblatt Diammoniumhydrogenphosphat bei Carl Roth, abgerufen am 14. Dezember 2010.
  2. K.A. Barbarick, D.G. Westfall: Fertilizer Cost Calculations