Die Bestimmung (Roman)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bestimmung (Originaltitel: Divergent) ist der erste Band der dreiteiligen Die-Bestimmungs-Romanreihe von Veronica Roth.

Handlung[Bearbeiten]

Die Bürger von Chicago leben in einer Gesellschaft, die in fünf Fraktionen unterteilt ist, und jede ist dazu da, eine besondere Tugend der Menschheit zu wahren: Altruan (die Selbstlosen), Ferox (die Furchtlosen), Ken (die Gelehrten), Candor (die Freimütigen) und Amite (die Freundlichen und Friedfertigen). Es gibt allerdings auch Fraktionslose, die an der Armutsgrenze leben und von den Altruan versorgt werden. Sie gehören keiner Fraktion an, weil sie es nicht geschafft haben, einer Fraktion beizutreten, oder weil sie herausgeworfen wurden. An einem bestimmten Tag im Jahr müssen alle 16-Jährigen einen Eignungstest ablegen, der ihnen sagen wird, für welche Fraktion sie am besten geeignet sind. Nach Erhalt der Ergebnisse müssen sie sich entscheiden, ob sie bei ihrer Familie bleiben oder ob sie zu einer anderen Fraktion gehen sollen.

Zu diesen gehören Beatrice Prior und ihr Bruder Caleb, die bei den Altruan aufgewachsen sind. Beatrice merkt, dass sie nicht selbstlos sein kann, und fühlt sich einsam und eingeschnürt von ihrem Umfeld, ganz im Gegensatz zu ihrem Bruder Caleb, der stets selbstlos ist. Beim Eignungstest wird bei ihr festgestellt, dass ihre Ergebnisse nicht schlüssig sind: Sie passt nicht nur auf eine Fraktion, sondern hat Eigenschaften für mehrere Fraktionen. Von ihrer Prüferin Tori erfährt sie, dass sie eine Unbestimmte ist, und wird gewarnt, dass sie mit niemandem über ihre Ergebnisse reden darf. Beatrice ist daraufhin nervös und will nicht als Fraktionslose enden.

Am Tag der Entscheidung entscheidet sich Caleb für die Ken, was Beatrice schockiert, da sie dies von ihrem Bruder nicht erwartet hätte. Sie selbst entscheidet sich ebenfalls gegen ihre Familie und geht zu den Ferox. Bei ihrer neuen Familie freundet sie sich mit Christina, Al und Will an, die ebenfalls neu sind. Beatrice nennt sich dort nur noch Tris, da für sie nun ein neues Leben beginnt. Doch sie begegnet auch Peter, einem ehemaligen Candor, der ihr das Leben zur Hölle macht, da dieser glaubt, dass ein Altruan nicht furchtlos sein kann. Außerdem erfährt sie, dass alle Neuen einen Initiationsprozess durchlaufen müssen, bevor sie als vollwertige Mitglieder der Ferox angesehen werden. Am Ende der Initiation müssen sie in den Top Ten landen, sonst werden sie entlassen und sind fraktionslos.

Die Initiation ist in drei Phasen unterteilt: Die erste umfasst Kämpfen und den Umgang mit Waffen. Tris, die zunächst die Schwächste ist, wird am Ende der ersten Phase Sechste. Der Erstplatzierte Edward wird von dem Zweitplazierten Peter verletzt und verlässt die Ferox. Am Besuchertag wird Tris von ihrer Mutter Natalie besucht, die sofort erkennt, dass sie eine Unbestimmte ist; Natalie ist selbst ebenfalls eine. Zur selben Zeit werden in Zeitungen Artikel über die Altruan veröffentlicht, in denen diese beleidigt werden, so wird etwa ihr Anführer Marcus der Misshandlung angeklagt. Dies stellt sich später als wahr heraus, Marcus hat seinen Sohn Tobias misshandelt. Tobias, der als Four bei den Ferox lebt, verließ daraufhin seine Heimatsfraktion Altruan.

In der zweiten Stufe müssen sich die Neuen in den Eignungstest-ähnlichen Simulationen ihren verschiedenen Ängsten stellen. Als Unbestimmte kann Tris als Einzige die Simulationen steuern, wodurch sie es auf Platz eins schafft. Sie wird deshalb von Peter, Drew und Al angegriffen, aber von Four gerettet. Tris bricht mit Al, der daraufhin Selbstmord begeht. Tori warnt sie erneut, dass sie aufpassen soll, da die Fraktionsführer alle Unbestimmten töten, denn sie glauben, dass diese das System gefährden könnten. Eines Abends hört sie ein Gespräch zwischen dem Anführer der Ferox, Eric, und der Anführerin der Ken, Jeanine, mit, die ihre gemeinsamen Pläne vorantreiben wollen. Wenig später besucht sie verbotenerweise ihren Bruder Caleb, der meint, dass alle Ken sich sehr merkwürdig verhalten würden und etwas Großes vor sich gehe. Sie erzählt dies Four, der erfahren hat, dass Tris unbestimmt ist. Dieser glaubt, dass die Ken einen Krieg gegen die Altruan planen und dass die Ferox als Krieger eingesetzt würden.

Vor der dritten und letzten Phase bekommen alle Mitglieder der Ferox ein Serum gespritzt, das angeblich den Aufenthaltsort eines Mitgliedes angibt. In der Phase Angstlandschaft muss Tris sich insgesamt sieben Ängsten stellen. Sie beendet ihre Initiation als Erste. Bei der Siegesfeier wird Tris schlagartig bewusst, wie die Ken die Ferox dazu bringen wollen, gegen die Altruanen zu kämpfen: durch das Serum.

Der Plan wird in der Nacht durchgeführt. Das Serum induziert eine Simulation und alle Ferox-Mitglieder werden zu Soldaten, die von den Ken gesteuert werden. Sie marschieren in die Altruan-Fraktion und fangen an zu töten. Nur Tris und Four sind noch bei Bewusstsein, da beide unbestimmt sind. Sie werden jedoch von Jeanine gefangen genommen, die ein neues Serum entwickelt hat, welches viel stärker ist und selbst bei Unbestimmten wirksam ist. Damit kriegt sie Four unter Kontrolle. Dieser verwandelt sich daraufhin und ist ebenfalls ferngesteuert. Tris soll erschossen werden. Als ihre Mutter sie rettet, wird diese auf der Flucht von den Ferox getötet. Tris findet bei Marcus, ihrem Vater Andrew und ihrem Bruder Caleb Unterschlupf. Zusammen machen sie sich auf den Weg zum Ferox-Hauptquartier. Dort kann sie Tobias von der Simulation befreien. Dieser beendet die komplette Simulation und allen Ferox-Mitgliedern wird schlagartig klar, was sie getan haben. Schweren Herzens lässt Tris ihren toten Vater zurück und macht sich zusammen mit Tobias, Caleb, Marcus und dem gefangen genommenen Peter auf den Weg, um einen Unterschlupf zu finden.

Fraktionen[Bearbeiten]

Nach dem letzten verheerenden Krieg, der vor Handlungsbeginn stattfand, wurde Chicago in fünf Fraktionen eingeteilt (In Klammern jeweils die englischen Namen):

Ferox (Dauntless)
Die Ferox sind die Furchtlosen, weil sie die Feigheit für das Übel auf der Welt verantwortlich machen. Sie sind die Ordnungshüter der Stadt und bewachen den Zaun, der Chicago umgibt und sorgen für die Sicherheit. Nebenbei fertigen sie Waffen an. Außerdem sind sie die einzige Fraktion, die Züge als Transportmittel benutzen. Sie springen auf bzw. von fahrenden Zügen. Dies ist eine der Grundfertigkeiten, die jedes Fraktionsmitglied beherrschen muss. Die wichtigsten Werte der Ferox sind Mut, Tapferkeit und Stolz. Diese sind ihnen wichtiger als Vernunft oder Verstand. Die anderen Fraktionen sehen in den Ferox skrupellose, gewaltbereite, brutale und grausame Menschen, die Selbstmord als Heldentat feiern. Die Ferox haben überall Tattoos und Piercings und ihre Kleidung ist schwarz. Ihr Element ist das Feuer.
Altruan (Abnegation)
Sie sehen sich als die Selbstlosen, da sie den Egoismus für den letzten großen Krieg verantwortlich machen. Sie haben die politische Führung über Chicago, da sie als absolut unbestechlich gelten. Die Altruan denken immer zuerst an die anderen und nie an sich selbst. Deshalb sorgen sie dafür, dass die Güter gerecht verteilt werden. Die anderen Fraktionen nennen sie „Stiff“. Sie tragen nur graue Kleider. Ihr Element ist der Stein.
Ken (Erudite)
Die Ken machen die Dummheit bzw. Unwissenheit für den Krieg verantwortlich und sind deshalb die Fraktion der Wissenden. Sie widmen sich der Wissenschaft, haben exzellente Computerkenntnisse und hervorragende Programmierkünste und sind neugierig. Sie speichern Daten in gigantischen Datenbanken, die sie jedoch vor der Öffentlichkeit geheim halten. Die Ken sind in den Augen der übrigen Fraktionen arrogant, engstirnig, machtgierig sowie manipulativ. Sie sind mit der Fraktion Altruan verfeindet, da die Ken die Altruan für Schwachköpfe halten, welche den Fortschritt der Gesellschaft behindern wollen. Die Ken kleiden sich immer mit einem blauen Kleidungsstück. Ihr Element ist das Wasser.
Candor (Candor)
Die Fraktion „Candor“ sind die Freimütigen und machen die Unehrlichkeit für den Krieg verantwortlich. Sie beschäftigen sich mit dem Recht und juristischen Fragen, da sie glauben, dass nur die Wahrheit und Ehrlichkeit die Gesellschaft zum Erfolg führen kann. Die Candor-Mitglieder gelten bei den anderen Fraktionen als unfreundlich, unhöflich und taktlos. Deshalb meiden sich die Candor und die Altruan. Die Kleidung bei den Candor ist bei Frauen eine weiße Weste und schwarze Röcke oder Hosen und bei den Männern weiße Hemden und schwarze Hosen oder Anzüge mit schwarzer Krawatte. Ihr Element ist das Glas.
Amite (Amity)
Sie sind die Friedfertigen und machen die Aggression für das Unheil der Welt verantwortlich. Die Amite leben außerhalb Chicagos auf dem Land und widmen sich dem Anbau von Grundnahrungsmitteln. Außerdem arbeiten sie als Berater und Verwalter. Sie gelten bei den anderen Fraktionen wegen ihrer Naturverbundenheit als weltfremde Träumer und die Candor werfen ihnen Unaufrichtigkeit vor. Die Amite vermeiden die Aggression, da diese ihnen zutiefst zuwider ist. Ihre Kleidung ist leger und in gelb oder rot gehalten. Ihr Element ist die Erde.

Hintergrund[Bearbeiten]

Dem Roman wird häufig vorgeworfen eine nahezu identische Grundkonstellation wie die Trilogie Die Tribute von Panem zu haben. Roth gab jedoch in einem Interview an, dass sie die Idee zum Roman schon während ihrer Studienzeit hatte.

Auflage und Ausgaben[Bearbeiten]

Das Buch wurde am 25. April 2011 beim amerikanischen HarperCollins-Verlag erstveröffentlicht. Die deutsche Übersetzung erschien am 19. März 2012 beim cbt-Verlag.

Die US-amerikanische Originalausgabe umfasst 487 und die deutsche Ausgabe 480 Seiten.

Englische Ausgaben[Bearbeiten]

Deutsche Ausgaben[Bearbeiten]

Hörbuch[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die Bestimmung wurde im Jahr 2011 mit der Goodreads Choice Awards in der Kategorie Favorite book of 2011 ausgezeichnet.

Verfilmung[Bearbeiten]

Im März 2011 erwarb Summit Entertainment die Filmrechte an Veronica Roths Bestseller Die Bestimmung.[1] Der Film, mit Shailene Woodley als Beatrice „Tris“ Prior, Theo James als Tobias „Four“ Eaton und Kate Winslet als Jeanine Matthews in den Hauptrollen, ist am 21. März 2014 in den Vereinigten Staaten und am 10. April 2014 in den deutschen Kinos angelaufen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Breia Brissey: Summit Entertainment's Post-'Twilight' Plans Are 'Divergent'. In: MTV. 18. März 2011. Abgerufen am 24. November 2013.