Dion and the Belmonts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dion and the Belmonts waren eine US-amerikanische Popmusik-Gruppe aus den späten 1950er Jahren, die den Doo-Wop-Stil entscheidend prägten.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Sänger Dion DiMucci und die Begleitband The Belmonts (Besetzung: Angelo D'Aleo (Tenor), Fred Milano (Tenor) und Carlo Mastrangelo (Bariton)), die sich bereits aus Schulzeiten kannten, taten sich 1957 für zwei Jahre unter dem Namen "Dion and the Belmonts" zusammen.

Ihre Mischung aus Doo-Wop und R&B brachte sie schnell in die Hitparaden: schon ihre erste Single - gleichzeitig die erste Single des 1958 gegründeten Schallplattenlabels Laurie Records - "I Wonder Why" erreichte Platz 22. Nach den folgenden "No One Knows" (#19, geschrieben von Ernie Maresca) und "Don't Pity Me" (#40) kam dann der größte Hit "A Teenager in Love" (#5 1959). "Where or When" (#3 1960) und "When You Wish upon a Star" festigten ihre Popularität vollends. 1959 wurde Angelo D'Aleo zur Marine eingezogen, was gemeinsame Auftritte und die Arbeit im Aufnahmestudio erschwerte. 1960 trennte sich Dion von den Belmonts aufgrund musikalischer Differenzen. Während die Belmonts sanfte Harmonien bevorzugte, fühlte sich Dion mehr zum Rock'n'Roll berufen.[1]

Ab 1960 versuchte sich Dion als Solokünstler und hatte im gleichen Jahr auch schnell wieder Hits. Er hatte bei Laurie Records bis September 1962, als er zu Columbia Records wechselte, fünf aufeinander folgende Top-Ten Hits, wie z. B. "Runaround Sue" oder "The Wanderer".

Auch die Belmonts nahmen über die Jahre weitere Lieder für verschiedene Label auf, aber die ganz großen Erfolge blieben ihnen versagt. 1961 schaffte es "Tell Me Why" bis auf Platz 18 der US-Charts und 1962 "Come On Little Angel" bis auf Platz 28.[2]

Dion and the Belmonts fanden sich für einige Aufnahmen 1967 wieder zusammen, die als Album unter dem Titel Together Again veröffentlicht wurden. Die beiden Single-Auskopplungen "Mr. Movin' Man" und "Berimbau" waren nicht erfolgreich.[3]

1972 kam es zu einer einmaligen musikalischen Wiedervereinigung mit den Belmonts im New Yorker Madison Square Garden - ohne größere Proben.[4] Ausschnitte des Konzerts sind 1973 auf der LP Reunion erschienen.

Diskografie[Bearbeiten]

Singles (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Santa Margherita / Teen-Age Clementine (1957) - The Belmonts
  • Tag Along / We Went Away (1958)
  • I Wonder Why (1958)
  • No One Knows (1958)
  • A Teenager In Love (1959)
  • Where Or When (1960)
  • When You Wish Upon A Star (1960)
  • In The Still Of The Night (1960)
  • Tell Me Why (1961) - The Belmonts
  • Don't Get Around Much Anymore (1961) - The Belmonts
  • I Need Someone (1961) - The Belmonts
  • Come On Little Angel (1962) - The Belmonts
  • Diddle-Dee-Dum (1962) - The Belmonts
  • Ann-Marie (1963) - The Belmonts
  • Mairzy Doats (196?)- Carlo
  • Five Minutes More (196?) - Carlo
  • Ring-A-Ling (1964) - Carlo
  • Mr. Movin' Man (1967)
  • Berimbau (1967)

LPs[Bearbeiten]

  • Presenting Dion and the Belmonts (1959)
  • Wish Upon A Star with Dion and the Belmonts (1960)
  • Together Again (1967)
  • Summer Love (1969) - The Belmonts
  • Cigars, Acappella, Candy (1972) - The Belmonts
  • Reunion (1973)

Literatur[Bearbeiten]

  • DiMucci, Dion with Seay, Davin: The Wanderer: Dion's Story. New York: Beech Tree Books 1988. ISBN 0-688-07841-9
  • DiMucci, Dion with Aquilina, Mike: The Wanderer Talks Truth. Cincinnati: Servant Books 2011. ISBN 978-0867169997
  • Warner, Jay: The Billboard Book Of American Singing Groups. A History 1940-1990. New York City / New York: Billboard Books, 1992, S. 360-363

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dion DiMucci with Davin Seay: The Wanderer - Dion's Story
  2. Greil Marcus 1990: Liner Notes zur CD Cigars, Acappella, Candy
  3. Greil Marcus 1990: Liner Notes zur CD Cigars, Acappella, Candy
  4. Dion DiMucci with Davin Seay: The Wanderer - Dion's Story, S. 209