Doris Neuner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doris Neuner (* 10. Mai 1971 in Innsbruck) ist eine ehemalige österreichische Rennrodlerin.

Leben[Bearbeiten]

Der Höhepunkt ihrer Karriere war der Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1992 in Albertville vor ihrer Schwester Angelika Neuner. Von 1989 bis 1993 war sie fünf mal in Folge Österreichische Rennrodelmeisterin. Heute ist Doris Neuner als technische Beraterin und Jugendkoordinatorin im DSLV-Stützpunkt, Abteilung Rodeln in Winterberg / Sauerland NRW, tätig.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Olympische Spiele
    • Gold: 1992
  • Weltmeisterschaften
    • Bronze: 1993
  • Gesamtweltcup
    • 2. Platz: 1993
    • 3. Platz: 1992
  • Österreichische Meisterin 1989, 1990, 1991, 1992, 1993

Auszeichnungen (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]