Dulan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Kreis in Qinghai. Für den Göktürkenherrscher Dulan, siehe Dulan Khan.
Lage des Kreises Dulan (rosa) im Autonomen Bezirk Haixi der Mongolen und Tibeter (gelb)

Der Kreis Dulan (都兰县; Pinyin: Dūlán Xiàn) ist ein Kreis des Autonomen Bezirks Haixi der Mongolen und Tibeter im Zentrum der chinesischen Provinz Qinghai. 1999 zählte er 53329 Einwohner.[1]

Die im Kreis Dulan befindlichen tang-zeitlichen Reshui-Gräber (Reshui muqun) und die bronzezeitliche Tawendaliha-Stätte stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

35.997.216666666667Koordinaten: 35° 54′ N, 97° 13′ O